Das Herz: Der Mut

Viel Kälte ist unter den Menschen,
weil wir es nicht wagen,
uns so herzlich zu geben, wie wir sind.

(Albert Schweitzer)

Um herzlich zu sein braucht es viel Mut!
Wir haben Angst verletzt zu werden,
darum halten wir uns zurück mit der Herzlichkeit.
Das ist der Punkt wo wir sehr verletzlich sind.

Wir „igeln„ uns ein und glauben wenn
wir alleine sind kann uns keiner weh tun!
Stimmt! Aber in diesen Punkt schießen
wir uns ein Eigentor – Denn Einsamkeit tut weh!

Es ist erstrebenswert einen Menschen zu haben
bei dem man sich aussprechen kann!
In guten wie in schlechten Zeiten,
wenn du so jemanden hast,
dann schätze dich glücklich!

Das bringt mich jetzt auf den Punkt: Freundschaft.
Schätze deinen Freund, wenn er dir zuhört,
mach es aber auch umgekehrt,
höre einen lieben Menschen einfach zu.
Das ist oft mehr wert als reden!!!

Pflegt eure Freundschaften!


Teilen 'Das Herz: Der Mut' per Facebook Teilen 'Das Herz: Der Mut' per Google+ Teilen 'Das Herz: Der Mut' per Twitter Teilen 'Das Herz: Der Mut' per Email Teilen 'Das Herz: Der Mut' per Print Friendly     

Gertrude

Kaum hätte ich mir das Träumen lassen - Ich kann es kaum fassen! ...

49 Kommentare zu “Das Herz: Der Mut

  • 30. Oktober 2017, 12:35 Uhr
    Permalink

    Nein, oft bemerken wir es kaum!

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.