Das Vertrauen in mir

Oft in meinen Leben habe ich schon vertraut!

Mindestens genau so oft wurde ich enttäuscht,
so geht es einen der positiv durch das Leben geht!
Und das negative weg schiebt,
doch irgendwann holt dich die Wahrheit ein.

Und dann weißt du: Schon wieder das „Vertrauen!„

Irgendwann wirst du dann, zu einen Pessimisten,
der nur mehr schwer zugänglich ist!

So ist es mir oft passiert im Leben,
dass ich das negative annehme
und mich positiv überraschen lasse!

Es kommt mir vor, dass dieses der richtige Weg ist,
dass sagt mein Verstand.
Aber mein Herz klopft noch immer bei dem Wort „Vertrauen„,
gerne zu gerne würde ich so manchen Menschen
wieder positiv gegenübertreten!

Was hindert mich eigentlich daran?
Es ist die Angst wieder verletzt zu werden!


Teilen 'Das Vertrauen in mir' per Facebook Teilen 'Das Vertrauen in mir' per Google+ Teilen 'Das Vertrauen in mir' per Twitter Teilen 'Das Vertrauen in mir' per Email Teilen 'Das Vertrauen in mir' per Print Friendly     

Gertrude

Kaum hätte ich mir das Träumen lassen - Ich kann es kaum fassen! ...

4 Kommentare zu “Das Vertrauen in mir

  • 11. Dezember 2010, 23:01 Uhr
    Permalink

    ja es ist die angst wieder verletzt zu werden.
    wenn es dir öfter passiert wird es immer schwerer sie zu bewältigen.

    Antworten
  • 12. Dezember 2010, 11:10 Uhr
    Permalink

    Das Vertrauen geht dann verloren und man wird ein einsamer Mensch!
    Weil man Angst hat wieder verletzt zu werden,…

    Antworten
  • 12. Dezember 2010, 21:33 Uhr
    Permalink

    ja das ist dann sehr schwer das alles richtig abzuschätzen und wieder von vorne anzufangen, aber man sollte es unbedingt versuchen denn wer will den schon einsam sein?

    Antworten
  • 13. Dezember 2010, 15:42 Uhr
    Permalink

    Einsamkeit ist ein schlimmer Zustand und man findet da nicht leicht raus!
    Wie schon oft geschrieben „Einsamkeit tut weh„

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.