Rauchverbot ab 2009 in Österreich

Da gibt es so viele Ausnahmen für Lokale gigantisch!

Was in anderen Ländern schon gang und gebe ist,
nämlich ein Rauchverbot in Gaststätten, ist in Österreich anders.
Wenige Betriebe haben sich entschlossen ein Rauchverbot zu machen.
Nur 20% der Restaurants haben sich entschieden Rauchfrei zu sein.
Auch in Deutschland die das Rauchverbot einführte,
wurde das Gesetz wieder gelockert, wegen Umsatzeinbußen!

Das es auch anders geht beweisen einige Länder in Europa.
Irland zum Beispiel führte 2004 als erstes ein Rauchverbot ein!
Danach folgten einige EU Länder! Mehr (news.ORF.at)

Ich denke man wartet in Österreich sowieso auf das einheitliche
Rauchverbot, dass so denke ich, die EU einführen wird.
Soweit zum Nichtraucherschutz, Ausnahmen über Ausnahmen.
Das macht das Leben nicht unbedingt leichter für einen Raucher,
auch nicht für einen Nichtraucher.


Teilen 'Rauchverbot ab 2009 in Österreich' per Facebook Teilen 'Rauchverbot ab 2009 in Österreich' per Google+ Teilen 'Rauchverbot ab 2009 in Österreich' per Twitter Teilen 'Rauchverbot ab 2009 in Österreich' per Email Teilen 'Rauchverbot ab 2009 in Österreich' per Print Friendly     

Gertrude

Kaum hätte ich mir das Träumen lassen - Ich kann es kaum fassen! ...

16 Kommentare zu “Rauchverbot ab 2009 in Österreich

  • Pingback: 1.1.2009 - Rauchverbot in den Lokalen! - Der Orkan Themen aus unabhängiger Sicht

  • 2. Januar 2009, 10:13 Uhr
    Permalink

    seit wann gibt es was gescheites von der EU,ich habe noch nichts davon gehört.

    Antworten
  • 2. Januar 2009, 10:21 Uhr
    Permalink

    Hehe Christel in einem Satz ausgedrückt, net schlecht!!!

    Antworten
  • 30. Januar 2009, 20:35 Uhr
    Permalink

    … die heutige Befragung des Österr.Gesunheitsministers hat gezeigt, mit welcher Überheblichkeit mit welcher Arroganz man sich seitens der Politiker dem Nichtraucherschutz widmet.
    Diesen vom Steuerzahlern erhaltenen Politikern ist es völlig egal, ob Menschen durch die Belastung von Rauch krepieren. Ja sie unterstüzten die österr. Wirte, Konditoren und Cafehausbesitzer in der Ansicht, wen es nicht paßt, der braucht sowieso kein Lokal besuchen.
    Danke meine Herrschaften. Ich hoffe nur, dass gerade Sie an entsprechender Krankheit erkranken. Dass Sie am eigenem Leibe einmal verspüren, wie sich Ihre Arroganz bemerkbar macht.
    Bin mit Sicherheit keine militanter Nichtraucher, jedoch was mit dem neuem Gesetzt produziert wurde, grenzt an…..
    Wenn man bedenkt und ich nehme nun nur zwei Beispiele aus einer oberösterr.Bezirkshauptstadt zum Anlaß. Es sind dies zwei Konditoreien, in denen die Angehörigen der Bezirkshauptmannschaft ein und ausgehen und somit die Situtation immer sehen. Wo die Nichtraucher ins letzte hintere Eck verdrängt wurden und die Raucher schön brav neben der Mehlspeise und im vorderen Teil des Lokales residieren dürfen. Bei jeder Öffnung der Eingangstür zieht der gesamte Rauch nach hinten und der Nichtraucher wird verpestet, bzw. in der Gesundheit geschädigt. Na und sagt man zu den Lokalinhabern etwas, so bekommt man zur Antwort, wenn ihnen dies nicht paßt, na dann müssen Sie ja das Lokal nicht betreten, ….. Manchmal frägt man sich wirklich, ist HIRN heute überhaupt nichr mehr gefragt.
    Für einen normal denkenden Menschen, der ohne Haß eine Situation bewältigen möchte, stinkt diese Situation zum Himmel und es stellt sich die Frage, warum kann man die Sitution in solchen Lokalen nicht umdrehen. Geht es nicht, weil Polizei aber auch Angehörigen der Bezirkshauptmannschaft Angst vor dem Einschreiten haben, oder handelt es sich bei den Lokalinhabern um Politiker, bzw. Angehörige der Wirtschaftskammer.
    Danke den arroganten österreichischen Politikern und ich wünsche mir, dass der oa. Punkt eintritt und Sie einmal selbst am Körper spüren, was Sie mit Überheblichkeit im Punkte Nichtraucherschutz angerichtet hat.
    Bruno

    Antworten
  • 30. Januar 2009, 21:21 Uhr
    Permalink

    Danke lieber Bruno für deinen Beitag, Du hast recht!
    Verdammt noch mal, die Österreichische Politik ist nicht mal in der Lage ein ordentliches Gesetz auf die Beine zu stellen.
    Dann halt gleich die EU was solls gescheiter als dieses Kaspertheater mit Raucher und Nichtraucher.
    In einer Konditorei den Rauch ausgesetzt zu sein ist ein Witz, so wie Du es beschreibst,
    da brauche ICH doch keine Gesetze, oder???

    Antworten
  • 1. Februar 2009, 07:19 Uhr
    Permalink

    Köpfchen kratze

    nachdenklich

    Nun ja das mit den Politikern, sehe ich schon lange so, Urania ist dreck dagegen

    wer kasperletheater liebt, lese- Politik- Österreich

    zu dem besagten Punkt- Raucher- Nichtraucher, qwa qwa qwa

    haben wir es schon nicht lange genug, dieses Theather???
    ich gebe zu ich bin Raucherin, bersuche es zwar es mir ab zu gewöhnen, aus verschiedenen Grüden habe ich es noch nicht geschafft :-(

    Keine dumme Ausrede wie sicher nun einige sagen werden,

    nur einen als erwachsener Bürger dermassen bevormunden zu lassen stinkt mir echt zum Himmel

    Ich gehe auch nicht in ein Lokal, und nur weil ich an Histaminintoleranz leide, darf nun keiner mehr in
    meiner Anwesenheit, was essen was ich nicht darf, den es wäre seelische grausamkeit( ehrlich gesagt,!„„„ manchesmal ist mir schon dabei zum Heulen, wenn ich es gerne essen würde, und sooooooooo vieles nun nicht darf)
    aber was kann ein anderer Mensch dafür, das ich es nicht darf?

    Zu dem wie Bruno schreibt er wünsche sich es würde mal einer von denen am eigenen Leibe verspürren, da bin ich strikt dagegen

    wozu denn?
    ich wünsche es auch niemanden, meine Erkrankung am Leibe zu spürren, ich wünsche niemanden eine Krankheit!„
    Es würde das Thema auch nicht ändern,

    nur die lieben Politiker sollen mal nachdenken, was geschehen würde- wird wenn in Österreich nun KEINER!„„„
    mehr rauchen würde!„
    Wir gehen PLEITE!„
    Arbeitsplätze- Trafikanten- Steuern etc etc, ob

    Es sollte jeden selbst überlassen sein ob er denn nun raucht oder nicht, das es nicht gesund ist wissen wir doch selber auch!„

    Antworten
  • 11. April 2009, 13:30 Uhr
    Permalink

    @Bruno + @Gertrude: Stimme 100%ig zu

    @Jeniffer: Stimme zu 25% zu, aber du siehts vieles nur aus deiner Warte, nämlich die des Rauchers! Folgende Aussagen verdeutlichen das:

    1. „erwachsener Bürger dermassen bevormunden„ –> In Europa ist es üblich bei einer roten Ampel stehen zu bleiben und ebenfalls üblich, in NR-Zonen nicht zu rauchen. Wo also hier die Bevormundung (übrigens Erwachsener schreibt man groß und dermaßen mit ‚ß‚ und nicht ss …)

    Bevormundet werden doch nur die Raucher, die zum Passivrauchen gezwungen werden und so Aussagen „wenn’s dir ned passt, kannst ja gehen„ untermauern das

    2. Hirn einschalten, bevor du so etwas schreibst: „jeden selbst überlassen sein ob er denn nun raucht oder nicht„ Nein, z.b. Kindern sollte das nicht selbst überlassen werden und auch nicht Erwachsenen in NR-Zonen! Alles klar!?

    Wünsche dir trotzdem Viel Glück beim Aufhören, du kannst es gebrauchen! (Ohne Rauch geht’s auch und du stinkst nicht mehr so wie früher und Geld ersparst du dir auch noch und deine Haut wird besser und die Gelben Finger und Zähne gehören dann auch de Vergangenheit an!!)

    Antworten
  • 11. April 2009, 15:23 Uhr
    Permalink

    Das ewige Thema Rauchverbot!
    Ich frage mich gerade für was ich nun Deine Zustimmung bekommen habe hfrmobile?
    Zu dem Artikel oder zu den Kommentar?

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.