Worte zu der Nationalen Lage

In Zeiten des Coronavirus ist alles anders!

Die Politik ist in einer Lage wo sie noch nie war,
sie halten uns am „laufenden„.
Ich habe das Gefühl der Virus wird uns noch lange beschäftigen.

Ich frage mich gerade warum ich das schreibe?
Ich will euch sagen: Nur nicht nachlassen mit dem Durchhalten!
Im täglichen Einerlei vergessen wir oft auf unser Befinden.

Was mich neben dem Corona Virus in Angst und Schrecken versetzt
ist unsere Wirtschaft!!!
Viele Menschen sind gekündigt worden oder zur Kurzarbeit angemeldet worden.
Gott sei Dank hat hier die Regierung richtig gehandelt mit der Kurzarbeit!

Es gibt aber jetzt viele Menschen die fallen durch das soziale Netz,
die wissen nicht wie es weitergehen soll!
Mein Appell sucht euch Hilfe ihr seit nicht alleine!!!

Eine etwas ratlose Gertrude
wünscht euch einen schönen Sonntag!
Bleibt gesund!


Teilen 'Worte zu der Nationalen Lage' per Facebook Teilen 'Worte zu der Nationalen Lage' per Google+ Teilen 'Worte zu der Nationalen Lage' per Twitter Teilen 'Worte zu der Nationalen Lage' per Email Teilen 'Worte zu der Nationalen Lage' per Print Friendly     

Gertrude

Kaum hätte ich mir das Träumen lassen - Ich kann es kaum fassen! ...

3 Kommentare zu “Worte zu der Nationalen Lage

  • 29. März 2020, 19:08 Uhr
    Permalink

    ratlos sind viele
    da bist du nicht die einzige
    müssen uns zusammen reisen und das beste daraus machen…..

    Antworten
  • 29. März 2020, 20:40 Uhr
    Permalink

    Ja ich frage mich auch wie es wirtschaftlich weitergehen soll. Es wird sicher ein paar Jahre dauern bis sie sich wieder erholen wird zumindest bei den Kleinbetrieben mehr als bei den großen weil wir ja mit soetwas noch nicht konfontiert wurden. Ich selber habe auch etwas Existenzangst dass durch die kürzeren Löhne auch weniger in die Penisionskasse kommt und die pensionsauszahlenen Stellen dann auch ins Minus rutschen und die Penisonisten dann vielleicht auch weniger bekommen. Ist aber nur eine Vermutung von mit. Hoffe das es besser wird und müssen durch egal wie lange es dauert.

    Antworten
  • 30. März 2020, 10:25 Uhr
    Permalink

    Pfff das hört sich aber nicht gut an Gabi!
    Wir müssen da durch, dass ist richtig.
    Liebe Christl wir bemühen uns die Lage zu meistern!

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.