Tödliche Skiunfälle nehmen kein Ende

Was ist da los auf Österreichs Skipisten?

Tödliche Skiunfälle, schwer Verletzte unglaublich.
Wie wäre es mit ein wenig Vorsicht und Rücksicht,
dass ist doch nicht zu viel verlangt
immerhin geht es hier um Menschenleben!

Kaum ein Tag vergeht an dem nichts schreckliches passiert.
Warum halten sich die Skifahrer nicht an die Regeln?
Vor allem warum nimmt man nicht auf die Fahrer Rücksicht,
die es noch nicht so gut können?
Einige Fragezeichen hätte ich da noch dazu,
aber die überlasse ich meinen Lesern, was haltet Ihr davon? Mehr (krone.at)
Macht das Skifahren überhaupt noch Spaß?


Teilen 'Tödliche Skiunfälle nehmen kein Ende' per Facebook Teilen 'Tödliche Skiunfälle nehmen kein Ende' per Google+ Teilen 'Tödliche Skiunfälle nehmen kein Ende' per Twitter Teilen 'Tödliche Skiunfälle nehmen kein Ende' per Email Teilen 'Tödliche Skiunfälle nehmen kein Ende' per Print Friendly     

Gertrude

Kaum hätte ich mir das Träumen lassen - Ich kann es kaum fassen! ...

4 Kommentare zu “Tödliche Skiunfälle nehmen kein Ende

  • 29. Januar 2009, 22:51 Uhr
    Permalink

    keiner nimmt rücksicht auf die anderen ,darum die ganze katastrophe,egal wo man ist jeder glaubt er ist der beste und wenn was passiert sind immer die anderen schuld.

    Antworten
  • 30. Januar 2009, 15:52 Uhr
    Permalink

    Traurig ist das schon, kann man nicht mal mehr in Ruhe Skifahren, wenn solche Rücksichtslosen Menschen unterwegs sind. Wo bleibt da der Spaß????

    Antworten
  • 30. Januar 2009, 18:27 Uhr
    Permalink

    mir ging es vor jahren auch so,daß mich beim aussteigen vom sessellift von hinten einer umgestoßen hat,ich lag im schnee,der nette herr,war nirgends zu sehen,seit dieser zeit hab ich meine ski eingemottet,es macht einfach keinen spaß mehr.

    Antworten
  • 30. Januar 2009, 18:32 Uhr
    Permalink

    Traurig, wenn ich dieses so lese!
    Aus Rücksichtslosigkeit müssen die Menschen denen es Spaß machte aufhören zum Skifahren.
    So eine Sauerei,…

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.