16.000 Tierarten sterben aus

Als ich diese Woche diese Meldung hörte,
wurde ich sehr nachdenklich.
Denn das ist nicht irgendeine Zahl sondern wissenschaftlich belegt!
Das ärgste daran ist wohl das diese Tierarten „gleichzeitig„ aussterben.

Wir Menschen denken da meistens gleich an die grossen
Säugetiere oder eben an die Bekanntesten.
Zumindestens ich dachte so, aber was da jetzt gerade passiert
ist schon sehr Traurig!

16.000 Tierarten das sind 25 % der lebenden Tiere.
Sterben aus auf unserer Welt!
Der Mensch hat es geschafft ein viertel der Tiere aussterben zu lassen.

So zum Beispiel der Indische Tiger, das arme Tier wird noch immer
gejagt, die Knochen sollen ja so gesund sein. Die Knochen werden
zermahlt und als Medizin eingenommen. Sein männliches Teil
wird für die Potenz eingenommen und sein Fell ist sehr viel Geld wert!
Ob Naturschutz oder nicht die Menschen halten sich nicht daran.

Die Eisbären verhungern weil das Eis wegen der Klimaerwärmung
zurückgeht und Ihre Nahrung die Robben nicht mehr da sind.
Die Gorilla sterben aus weil der Regenwald-Ihre Heimat abgeholzt wird!

Man hat es weit gebracht in dieser UNSEREN Welt.
Das alles wird uns auf den Kopf fallen, irgendwann wenn der Mensch
zu denken anfängt, aber dann wir es zu spät sein!
Ich will keine Welt,
wo ich in ein paar Jahren nicht mal mehr einen Vogel singen höre!

Eine Welt für Menschen, aber nicht für Tiere!


Teilen '16.000 Tierarten sterben aus' per Facebook Teilen '16.000 Tierarten sterben aus' per Google+ Teilen '16.000 Tierarten sterben aus' per Twitter Teilen '16.000 Tierarten sterben aus' per Email Teilen '16.000 Tierarten sterben aus' per Print Friendly     

Gertrude

Kaum hätte ich mir das Träumen lassen - Ich kann es kaum fassen! ...

2 Kommentare zu “16.000 Tierarten sterben aus

  • 15. September 2007, 17:13 Uhr
    Permalink

    Liebe Gertrude

    ich habe heute gelesen- Bericht Regenwald das die Gorilla-s durch vogeldens aussterben
    erstens Abholzung- wegnahme ihres Lebensraum
    zweitens ) Bürgerkriege und Feuer-
    weiterer Vertrieb aus noch bestehenden Lebensraum
    drittens) Wilderer trotz strengsten Verbot wirden Gorillas immer noch gejagdt:-(
    aber was nun kommt ist ganz schlimm
    KRANKHEITEN!!!
    Ein drittel der Tiere- des Gorillabestandes wurde in den letzten 5 Jahren Tot gefunden-
    gestorben (nachgewiesen) durch Ebola!!!
    Es ist kein Geld dafür da die Tiere zu retten heist es:-(
    Tierfotograf
    Steve Bloom- meint dazu bei den lebenden Tieren kann man in den Augen die Verzweiflung sehen
    es ist als wenn sie auf eigenen Tot warten- sie zeigen kaum noch Überlebenskampf-
    ob Tiere ihr aussterben wissen?

    Antworten
  • 15. September 2007, 18:03 Uhr
    Permalink

    Liebe Jeni!
    Augen sagen alles!
    Auch bei Affen!
    Was mich so ärgert es ist genug Geld da um Waffen zu bauen, aber sich um die aussterbenden Tiere zu retten,
    da gibt es keines?
    LG

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.