Der Baum ist weg

Donnerstag morgens, ich stehe wie gewöhnlich auf,
stelle mir Kaffee auf,
geh ins Badezimmer um mich tagfertig zu machen,
ein ganz gewöhnlicher Donnerstag morgen.

Doch dann auf einmal ein Wahnsinns Lärm vor meinem Haus!
Was ist denn das denke ich noch
bis ich realisiere das es das Geräusch von laufenden Motorsägen ist.
In der Küche angekommen sehe ich was hier zu Gange ist.
Männer von Statdgartenamt sitzen im Baum
und Stück für Stück schneiden sie die wunderschöne alte Linde klein.

Ich eile zum Schlafzimmerfenster,
und rufe in einer Sägepause, was geschieht denn hier?
Nun ja der Baum muss weg,
er ist alt und krank, und Gefahr in Verzug wenn er umfällt.

Soweit so gut, nur muss das ausgerechnet in der Vogelbrutzeit sein?
Kreischend sitzt nun die Amselmama am Dach und schreit um ihre Babys.
Ich stehe in der Küche und weine,
weine um meinen von mir so geliebten Baum,
ein Stück Natur vor meinen Fenster.

Vielleicht erinnert Ihr Euch noch als ich über meine Bäume
vor dem Fenster schrieb, wie glücklich war ich bei Bezug der Wohnung über die Bäume.

Doch nun???
Ein unwiederbringliches Loch, der !„BAUM IST WEG!„

Wo am Morgen noch ein Baum war, ist nichts davon über,
als Leute die kein Verständnis dafür haben, entsetzte Mieter!
Und Trauer bis tief in mein Herz, ich sehe die Stämme vorm Haus liegen,
das einzige was man sieht ist Rindenlösung an manchen Stellen,
der Stamm dick und durch und durch in Ordnung.

Wo war da Gefahr in Verzug? Wem hat der Baum gestört?
Wer hatte durch den Baum Lichteinbussen?
Musste deshalb ein Stück Natur weg?

Zurück bleiben auch ein Vogelpaar das um Ihre Jungen weint,
und ein Buntspecht der nun ratlos  im Hof kreist, er wurde delogiert!

Ich bin einfach nur sehr traurig denn

!„ DER BAUM IST WEG!„


Teilen 'Der Baum ist weg' per Facebook Teilen 'Der Baum ist weg' per Google+ Teilen 'Der Baum ist weg' per Twitter Teilen 'Der Baum ist weg' per Email Teilen 'Der Baum ist weg' per Print Friendly     

26 Kommentare zu “Der Baum ist weg

  • 28. Mai 2012, 19:14 Uhr
    Permalink

    ja das ist der mensch er ist nicht unfehlbar!

    Antworten
  • 29. Mai 2012, 14:35 Uhr
    Permalink

    Das stimmt auf alle Fälle, unfehlbar das wäre ja kein Leben!

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.