Wespenplage in Österreich

In Österreich schwirren derzeit 8 Milliarden Wespen herum!

Das Gift der Wespen soll angeblich ähnlich wie der bei der Biene sein,
nur wenn Sie so wie ich allergisch darauf sind,
ist Vorsicht geboten.
Bei mir zeigt sich ein Wespenstich mit Kreislaufkollaps und
ich brauche unbedingt ein Bett.

Vor zwei Jahren habe ich ein Medikament bekommen,
wegen der Allergie – Bis jetzt habe ich es nicht gebraucht!

Aber die Lebensqualität ist zur Zeit eingeschränkt.
Kein „Sitzen„ in der Natur, denn diese Viecher spüren meine Angst!

In der letzten Woche habe ich einige Tipps gehört:
Kupfermünzen auf den Gartentisch legen –
Trinken nur mit Strohalm –
Essen in der Natur – Vorsicht!
Kleinen Kindern sofort nach dem Essen den Mund abwischen,
gilt eigentlich für alle auch für Erwachsene –

Weiteres achten Sie auf Badezusätze und Parfüm,
die Wespen lieben das!

Also ich habe mal Lavendelöl probiert es ist leichter.
Schreibt mir liebe Leser wenn Ihr auch Tipps habt,…


Teilen 'Wespenplage in Österreich' per Facebook Teilen 'Wespenplage in Österreich' per Google+ Teilen 'Wespenplage in Österreich' per Twitter Teilen 'Wespenplage in Österreich' per Email Teilen 'Wespenplage in Österreich' per Print Friendly     

Gertrude

Kaum hätte ich mir das Träumen lassen - Ich kann es kaum fassen! ...

2 Kommentare zu “Wespenplage in Österreich

  • 16. August 2009, 21:04 Uhr
    Permalink

    Teebaumöl, das mögen die Wespen und auch die Gelsen nicht, allerdings, viele Menschen mögen Teebaumöl auch nicht. Wegen dem geruch, nach Parfum riecht es halt nicht, aber es wirkt.

    Antworten
  • 19. August 2009, 14:35 Uhr
    Permalink

    Oh Danke für den Tipp,
    werde ich ausprobieren!!!!

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.