Server von Quelle überlastet

Heute Morgen ist der Internethandel bei Quelle zusammengebrochen.
Für Frühaufsteher gab es ab 6 Uhr nur eine Fehlermeldung.
18 Millionen Artikel kommen unter den Hammer,
mit bis zu 30% Rabatt!

Das ist anscheinend der größte Ausverkauf
des Deutschen Einzelhandels!
1600 Arbeiter haben dadurch noch Arbeit.

In Österreich wird dringend ein Käufer gesucht
um die Quelle zu retten.
Für die 1.000 Beschäftigten hauptsächlich in Linz
ist es eine Zitterpartie man hofft einen Investor zu finden.

Auf alle Fälle ist es erschreckend wenn so ein riesen Versandhaus
zusperren muss.
Traurig, ein alt eingessenes Unternehmen,
dass wohl jeder von Uns kennt.
Vor allem werden so viele Menschen entlassen, es ist ein Graus!
Ich hoffe, dass wenigsten Quelle Österreich verkauft werden  kann.

Im Gespräch ist das Versandhaus Otto und auch Rewe!
Viel Geld, wird benötigt und zwar 70 Millionen Euro.


Teilen 'Server von Quelle überlastet' per Facebook Teilen 'Server von Quelle überlastet' per Google+ Teilen 'Server von Quelle überlastet' per Twitter Teilen 'Server von Quelle überlastet' per Email Teilen 'Server von Quelle überlastet' per Print Friendly     

Gertrude

Kaum hätte ich mir das Träumen lassen - Ich kann es kaum fassen! ...

2 Kommentare zu “Server von Quelle überlastet

  • 2. November 2009, 10:51 Uhr
    Permalink

    Hallo Gertrude,
    ja von der Überlastung habe ich gestern auch gehört….hätten all diese Menschen mal vorher was gekauft, vielleicht würde Quelle dann nicht pleite sein….

    Es ist wirklich traurig – seit ich denken kann, kenne ich den Quellekatalog.

    Liebe Grüße und einen schönen Wochenstart
    Katinka

    Antworten
  • 2. November 2009, 16:50 Uhr
    Permalink

    Ja die Quelle ist 50 Jahre alt, seit ich denken kann führte kein Weg vorbei bei der Quelle.
    Tragisch vor allem in Deutschland!

    Wir in Österreich haben vielleicht eine Chance wenn sich wer findet, der sie kauft.

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.