Austria Tabak Kündigungen

Von der Schließung sind in Linz und Wien
zusammen rund 300 Mitarbeiter betroffen.
Ihnen wird vom Unternehmen – eine faire und großzügige Behandlung
in Aussicht gestellt?

Japan Tobacco International bekenne sich klar zur Produktion
in Österreich, die an einem Standort zusammengefasst sein solle!
Das Werk Hainburg soll deutlich ausgebaut werden.
Das Unternehmen nennt keine Zahl,
aber es könnten dort ca. 30Millionen Euro investiert werden.

Die Wiener könnten eventuell nach Hainburg arbeiten fahren?
Was machen die Oberösterreicher?

Zu meiner eigenen Schande hatte ich bis gestern gar nicht
gewusst das die Austria Tabak  Japan gehört.
ich wusste zwar das England die Produktion gekauft hatte,
im Jahre 2004!
Aber das England die Österreichische Tabakindustrie,
weiter verkaufte, dass ist mir neu!
Soweit zum Ausverkauf der verstaatlichen Betriebe!

Na ja macht nichts, die Rauchverbote auf der einen Seite.
Der Konsum von Zigaretten  wird sowieso überall kriminalisiert.
somit brauchen wir auch die Produktion nicht mehr!?

So schnell kanns gehen ein Rauchfreies Österreich!
Super toll-nur schade das es auf dem Rücken der Arbeiter
ausgetragen wird. Das das ganze die Japaner interessiert,
glaube ich zwar nicht.
Denn Profit zählt mehr nicht!

Die Preise der Zigaretten sind sowieso schon der Horror-
wie wird das weitergehen, frage ich mich???


Teilen 'Austria Tabak Kündigungen' per Facebook Teilen 'Austria Tabak Kündigungen' per Google+ Teilen 'Austria Tabak Kündigungen' per Twitter Teilen 'Austria Tabak Kündigungen' per Email Teilen 'Austria Tabak Kündigungen' per Print Friendly     

Gertrude

Kaum hätte ich mir das Träumen lassen - Ich kann es kaum fassen! ...

5 Kommentare zu “Austria Tabak Kündigungen

  • 15. Januar 2009, 09:44 Uhr
    Permalink

    Hallo und guten Tag,

    ich kann das Thema „Tabak und Zigaretten„ bald nicht mehr hören. In Deutschland und Österreich steigen die Preise immer weiter an, aber es soll ja nur zum Schutze des Bürgers dienen!
    Ich glaube kaum, dass dies der wahre Grund ist.
    Warum werden Gesetze ins Leben gerufen, die wenige Monate nach ihrer Verabschiedung, ausgehebelt werden.

    Ich erinnere an die „Raucherclubs„…

    Es ärgert mich nur, dass die großen Unternehmen, keine Rücksicht auf die Mitarbeiter nehmen und somit nicht aufgeklärt wird, für welche Nation man gerade arbeitet…
    Die Globalisierung zeigt ihre Wirkung- schneller als den Leuten lieb ist…

    Danke

    Antworten
  • 15. Januar 2009, 12:16 Uhr
    Permalink

    ich wäre schwer dafür, auch die Preise für Alkoholika derart hinaufzusetzen, wie sie es bei den tabakwaren machen

    Antworten
  • 15. Januar 2009, 15:50 Uhr
    Permalink

    Hallo Flug!
    Du hast verdammt recht mit dem was du sagst.
    Den Unternehmen ist es egal, Rücksicht nehmen ja, aber nur wenn der Gewinn steigt,…

    Da mit dem Alkohol hast recht PC,
    es sind sicher schon mehr Unfälle passiert, als man glaubt wegen Alkohol. USW. Denke auch an unsere Jugend und Kinder.

    Antworten
  • 16. Januar 2009, 04:18 Uhr
    Permalink

    Naja, und neben den Preisen für Alkoholika sollten noch die Preise für fetthältige Speisen, Fastfood, zuckerhaltige Getränke, Süßigkeiten, usw. usf. drastisch hinaufgeschnalzt werden – ist ja schließlich alles schädlich!
    Ich kann der staatlichen Bevormundung, was wer wann wo und mit wem macht aber rein gar nix abgewinnen – der Staat (bzw. die von uns temporär beauftragten Hampelmännchen) haben lediglich die Aufgabe, Felder abzustecken – nicht jedoch, immer tiefer in unser Privatleben einzudringen!
    Ich erinnere nur an die verpflichtende 30%ige Zugabe von Raps – löste eine Hungerkatastrophe aus (die übrigens noch immer nicht gelöst wurde!) – der Verlust der Arbeitsplätze in der Tabakindustrie war und ist nur ein logischer Schluß – während auf der einen Seite eventuell 2-3 Menschen aufgrund der laufenden Penetration zum Rauchen aufhören, werden auf der anderen Seite 200-300 Familien zerstört. Sehr weise!
    Wieso erhöht man nicht die Strafen für Fußgänger, die auf der Autobahn auf der mittleren Spur gegen die Fahrtrichtung spazieren gehen? Weils eh logisch ist, dass man das nicht macht?
    Diese Logik trauen uns jedoch die Hampelmännchen in Belangen unserer eigenen Gesundheit nicht zu??!!

    Antworten
    • 16. Januar 2009, 15:14 Uhr
      Permalink

      Na servus, wenn die alles verbieten wollen, darf ich dann noch Atmen?
      Dieses Szenario klingt ja Furcht erregend, Hilfe….
      Ich denke schon das die Menschen wissen was sie tun (fast)!

      Antworten

Schreibe einen Kommentar zu Gertrude Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.