Gedanken an’s ICH

Wia fü schene Stunden hob i scho verplant
und wia fü Abenteuer hab i dadurch vasamt?

Do iss des ewige Gfüh des mi vorwärts treibt
doch de Zeit vageht
und de Sehnsucht bleibt…

Und do mecht i dafo fliagn
affoch furt
wo mi kanna mehr find!

Mit eisgrauen Fliegeln gegen den Wind
und i mecht nun des Lem gspian
afoch nua so.

I söwa sei
wia a Vogal aum Himme
ZÜGELLOS und Frei!!!

Text von Stefanie Werger-

Denkt mal über die Zeilen nach!!!


Teilen 'Gedanken an’s ICH' per Facebook Teilen 'Gedanken an’s ICH' per Google+ Teilen 'Gedanken an’s ICH' per Twitter Teilen 'Gedanken an’s ICH' per Email Teilen 'Gedanken an’s ICH' per Print Friendly     

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.