Halloween – die Geschichte des Gruseln

Es war Halloween, es wurde schon früh dunkel
Nun war es an der Zeit
das sich Geister und Gespenster auf den Weg machten,
für ihr Süsses sonst gibts saures.
Nur wer schleicht so herum? bei Nacht und Sturm?

Oh es war der Frauenmörder Wurm.
Wo wollt der denn hin, des Weges?
Er war unterwegs zu einem Treffen,
ein Treffen im Hof des 20ga Haus,
des schaut ganz nach Hofer- Treffen aus.

Dasa hörte der einsame Würger, und er fand keine Ruh
fürchtet euch ihr Bürger, ja fürchte dich auch du.
Der einsame Würger fand keinen Passanten,
zum Üben würgte er sodann, eben einen
Hytranten.

Er schlich sich in den Hof, des 20ga Haus,
das sah es ziemlich finster aus.
Es standen da 2 Gestalten, der Würger
dachte nun gehts los, er konnt sich nicht mehr halten.
es ward ruhig, bis in den Morgenstunden
doch was hat der Hauswart dann gefunden?

Starr tat er erbleichen, im Hof des 20ga Haus
da lagen nun 3 Leichen,
so eilte die Polizei herbei
und stellte fest oh ja die 3
waren der einsame Würger, nun fand er seine Ruh
vorbei der Sturm, und vorbei mit Frauenmörder Wurm

und eines war auch dann gewiss
die 3te Leich, der Hofer iss.

Nur was war geschen? Wer hats gesehn?

Die Polizei vermutet,…
der Mörder war wieder der Gärtner….


Teilen 'Halloween – die Geschichte des Gruseln' per Facebook Teilen 'Halloween – die Geschichte des Gruseln' per Google+ Teilen 'Halloween – die Geschichte des Gruseln' per Twitter Teilen 'Halloween – die Geschichte des Gruseln' per Email Teilen 'Halloween – die Geschichte des Gruseln' per Print Friendly     

Ein Kommentar zu “Halloween – die Geschichte des Gruseln

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.