Mein Herz und mein Kopf

Ein leeres Blatt Papier liegt vor mir!

Ich denke an Dich, sicherlich,
aber Du bist so weit weg –
Wo bist Du nur?

Oft würde ich Dich brauchen
aber Du bist nicht da,
mach das meinen Herzen klar!

Mein Kopf sagt: Ich brauch Dich nicht!
Mein Herz schreit: Ich liebe Dich!

Wie soll das enden,
Sehnsucht breitet sich aus.
Wo bist Du nur?

Da Du nicht von selber kommst,
mache ich mich auf die Suche nach Dir!

Ich brauche Dich, ich liebe Dich!


Teilen 'Mein Herz und mein Kopf' per Facebook Teilen 'Mein Herz und mein Kopf' per Google+ Teilen 'Mein Herz und mein Kopf' per Twitter Teilen 'Mein Herz und mein Kopf' per Email Teilen 'Mein Herz und mein Kopf' per Print Friendly     

Gertrude

Kaum hätte ich mir das Träumen lassen - Ich kann es kaum fassen! ...

4 Gedanken zu „Mein Herz und mein Kopf

  • 5. Dezember 2010 um 22:31
    Permalink

    dem herzen kann man nicht befehlen,
    dem herzen kann man nichts vorschreiben,
    das herz geht nur nach dem gefühl,
    und das kann man nicht beeinflussen.

    Antwort
  • 6. Dezember 2010 um 09:46
    Permalink

    Wenn man in der heutigen Zeit mehr auf das Bauchgefühl achten würde,
    dann würden wir uns alle leichter tun!
    Wie oft hat man ein ungutes Gefühl?
    Und man macht es trotzdem?
    Eben,…

    Antwort
  • 8. Dezember 2010 um 17:59
    Permalink

    wahre Worte

    und gerade jetzt so in der Adventszeit
    wird ma nachdenklicher

    auch ich frage mich da so oft

    wo bist DU????

    Antwort
  • 9. Dezember 2010 um 16:11
    Permalink

    Ja, wo bist du?
    Gute Frage kommt darauf an wem man sucht!

    Antwort

Schreibe einen Kommentar zu christl Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.