Weihnachten: Heiliger Abend

Zu Weihnachten darf man sich was wünschen!

Ich meine jetzt damit – Sachen die man nicht kaufen kann.
So wie Liebe und Glück
ein Leben, dass Spass macht!
Nicht immer gleich alles todernst nehmen.

Oft im Leben verstehen wir bestimmte Dinge falsch,
man muss auch den Mut haben mal Entschuldigung zu sagen.
Immer zuerst sich selber fragen, war ich Schuld?
Zahlt es sich wirklich aus zu streiten?
Ich wäre dafür man spricht sich aus,
so ein klärendes Gespräch tut gut und man weiß woran man ist!

Ich wünsche mir zu Weihnachten
Frieden, Geborgenheit, Liebe und der größte Wunsch
Gesundheit!

In diesem Sinne möchte ich all meinen Lesern und Kommentierenden
Eine frohe Weihnachtszeit wünschen!


Teilen 'Weihnachten: Heiliger Abend' per Facebook Teilen 'Weihnachten: Heiliger Abend' per Google+ Teilen 'Weihnachten: Heiliger Abend' per Twitter Teilen 'Weihnachten: Heiliger Abend' per Email Teilen 'Weihnachten: Heiliger Abend' per Print Friendly     

Gertrude

Kaum hätte ich mir das Träumen lassen - Ich kann es kaum fassen! ...

14 Kommentare zu “Weihnachten: Heiliger Abend

  • 29. Dezember 2011, 22:22 Uhr
    Permalink

    vielleicht ist es gut so das wir bald nicht mehr so viel haben werden, wenn die politik unser geld weiter verschenkt, dann kommt wieder das in den vordergrund das wichtig ist.

    Antworten
  • 30. Dezember 2011, 11:14 Uhr
    Permalink

    Ich verstehe dich was du meinst, aber die Manager und auch die Politiker leben in Saus und Braus und was ist mit uns?
    Übrigens die können ja leicht Geld verschenken – Ist eh von uns!!!

    Antworten
  • 30. Dezember 2011, 22:58 Uhr
    Permalink

    einerseits möchte ich gar nicht so ein reicher sein, denn über was könen sie die sich noch so richtig freuen, anderseits wäre es nicht schlecht ein wenig mehr zu haben.

    Antworten
  • 31. Dezember 2011, 17:00 Uhr
    Permalink

    Naja du sagst ein wenig mehr, also hast du eine Vorstellung!
    Unser eins ist mit 100 Euro mehr im Monat schon zufrieden!

    Antworten
  • 2. Januar 2012, 15:58 Uhr
    Permalink

    Bescheidenheit ist eine Zier, doch weiter komm ich ohne ihr!
    Kennst du das Sprichwort?

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.