Die positive Seite von Jugendlichen

Das meiste Unrecht beginnt im Kleinen und da lässt
es sich mit Mut und Zivilcourage bekämpfen.

Diesen Leitsatz des ehemaligen Deutschen Bundespräsidenten
Roman Herzog nutzte Landrat Paul Breuer gestern im Kreishaus
zu Siegen/Nordrheinwestfalen zur Einstimmung auf die Ehrung von Menschen,
die sich besonders beispielhaft verhalten haben.

Die 12-jährige Lisa-Marie Hermann z.B. rettete ihre sechsjährige Schwester
Melissa aus einem brennenden und verqualmten Haus.

Am 31. Mai letzten Jahres war das elterliche Wohnhaus
in Plittershagen im Siegerland durch ein defektes Haushaltsgerät in Brand geraten.
Nachbarn hatten das Feuer gegen 23 Uhr bemerkt
und die Familie durch lautes Rufen geweckt.

Die Eltern und drei Kinder konnten alleine aus dem Haus kommen.
Lisa Marie rettete dann die Schwester,
in dem sie durch den verrauchten Flur ins Dachgeschoss rannte
und es aus dem Haus schleppte.
Das Mädchen selbst erlitt dabei eine Rauchvergiftung und musste behandelt werden.

Zwei Schüler Thomas Müller und Vitali Schukow, beide 15 Jahre alt,
hatten einer älteren Frau auf ihrem Schulweg von der
Realschule Am Oberen Schloss in Siegen-Oberstadt geholfen,
die unbemerkt von anderen Passanten einen Herzinfarkt erlitten hatte.

Sie kümmerten sich um die alte Frau und verständigten per Handy den Notarzt.
Die alte Dame konnte rechtzeitig behandelt werden
und ihr geht es Heute den Umständen entsprechend gut.

Es sind nur zwei von vielen Beispielen,
welche auch die positive Seite der Jugend beschreibt.

Jungen Menschen suchen ständig nach Bestätigung und Anerkennung,
was bei Erwachsenen auch der Fall ist.
Nur durch eine positive Einstellung und die Achtung der Werte
kann man auch ein positives Ansehen erlangen.

Durch eine negative Einstellung und Nichtachtung
erlangt man zwar ein gewisses Maß an Aufmerksamkeit,
aber sie ruft meist auch Konflikte hervor die oft auch die Freiheit und die Würde kosten.

Das höchste persönliche Gut eines Menschen ist seine Freiheit.
Und die sollte man nicht einfach so aufs Spiel setzen.

Zum Schluss noch ein Zitat zum Nachdenken:

„Die Freiheit des Menschen liegt nicht darin,
daß er tun kann, was er will, sondern das er nicht tun muß,
was er nicht will. Es gibt keinen Menschen, der nicht die Freiheit liebte;
aber der Gerechte fordert sie für alle, der Ungerechte nur für sich allein.“


Teilen 'Die positive Seite von Jugendlichen' per Facebook Teilen 'Die positive Seite von Jugendlichen' per Google+ Teilen 'Die positive Seite von Jugendlichen' per Twitter Teilen 'Die positive Seite von Jugendlichen' per Email Teilen 'Die positive Seite von Jugendlichen' per Print Friendly     

Ein Kommentar zu “Die positive Seite von Jugendlichen

  • 3. Februar 2008, 11:00 Uhr
    Permalink

    Mein großes Lob zu diesen Artikel!
    Endlich mal wer der auch positive Aspekte der Jugendlichen aufzeigt!
    Die Jugend ist nicht schlecht!
    Nur wie gesagt, die paar die es sind sind in den Medien.
    Es gibt so viele Jugendliche die „Menschen„ sind und anderen Menschen helfen usw.

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.