Gesundheitsreform erste Kritik

Kaum ist die Regierungsbildung erfolgt
hagelt es Kritik von Experten!
Hatten wir nicht vor kurzer Zeit eine schwere Krise
bei den Krankenkassen?
Das Geld was da als „Notspritze„ eingesetzt wird,
dass wird nicht reichen um die Kassen wirklich zu entlasten.
Also 450 Millionen Euro für die Gesundheitsreform  einzusetzten,
wird nicht reichen, dass ganze System müsste behandelt werden.

Im Regierungsprogramm bleiben die Koalitionsparteien
sehr vage bezüglich einer Gesundheitsreform.
Den defizitären Kassen sagen SPÖ und ÖVP eine Entschuldung zu,
allerdings nur unter der Voraussetzung von Reformen!
Es gibt aber nicht mal Details,…

Man wolle verhindern so die Regierung,
dass es eine zwei Klassen Medizin gäbe!
Da wird es sicher genug Streitpunkte in nächster Zeit gäben.
Denn die Ärztekammer und die Krankenkassen
da gibt es genug Wege zum Streit, die Politik noch dazu,…

Ich erinnere nur kurz an den Ärztestreik,
da ist doch auch noch nicht das letzte Wort gesprochen, oder?


Teilen 'Gesundheitsreform erste Kritik' per Facebook Teilen 'Gesundheitsreform erste Kritik' per Google+ Teilen 'Gesundheitsreform erste Kritik' per Twitter Teilen 'Gesundheitsreform erste Kritik' per Email Teilen 'Gesundheitsreform erste Kritik' per Print Friendly     

Gertrude

Kaum hätte ich mir das Träumen lassen - Ich kann es kaum fassen! ...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.