Caritas Eisenstadt

Da in der letzten Zeit ja viel geschrieben wurde über Hilfe für Arme
und diverse Hilfsorganisationen dachte ich mir
ich muss dazu auch was beitragen …
nämlich ein Erlebnis das mir die Galle
hochgetrieben hätte wenn ich sie noch hätte…
Folgendes:

Mein Schwiegervater hat ein Haus geerbt von seiner Tante
um die er sich 34 Jahre lang kümmerte,
mit allem was dazu gehört …
In diesem Haus stehen ein Haufen Kästen und wie es halt so
ist sind die Kästen vollgestopft mit Kleidung.
Da das Haus renoviert werden soll,
müssen wir nun alles rausbekommen ….
was ist da nun das naheliegendste?

Genau man rufe eine Hilfsorganisation an,
in unserem Falle die Caritas.
Gesagt getan wir vereinbarten einen Termin.
Es hiess das sie alles nehmen,
vom Geschirr über Kleidung, Bettwäsche, Tischtücher Bücher usw …

Einen ganzen Nachmittag haben wir geschleppt und bereit gelegt …
bis gestern als die Jungen Herren kamen die Sachen zu holen …
Die erste Aussage war folgende:

Sad`s deppat wo soi ma des denn hi tuan.
Und schon biss ich mir auf die Zunge…aber das war nicht das letztemal …
Das nächste was war. No eisackln hätts des scho kenna, de orbeit moch ma ned.
BEISS… Weiters: Oida, wie oid worn de weiber do,
des is jo sta oid … Wieder BEISS… gefolgt von:
des schick ma ned amoi mehr noch Rumänien de braunan Pullis …
BEISS BEISS BEISS … als draufgabe:
de biacher derf ma ned mitnehma, scho seit 3 Monat nimma.

Endlcih hörte ich auf zu Beissen und sagte:
Tja das is nun ned mein Problem, es hiess ihr nehmt alles und hier ist alles.
Ausserdem werdet ihr sicher bei euch leere Schachteln,
Taschen oder Säcke haben die ihr nehmen könnt um das zu holen,
und übrigens glaube ich nicht das es einen Unterschied
macht ob ein Pulli nun Braun, Rosa, oder Gelb ist. Warm ist er!

Darauf folgte unverständliches Gemurmel des einen Herren.

Meine Reaktion darauf war die das ich ihm sagte
das ich es nicht verstehen kann das das sie einen Haufen
geschenkt bekommen und dann noch wählerisch auch sind …

Endeffekt ist das  die Herren heute mir einer Dame
wieder kommen und ausmustern was sie wollen …

Macht nichts, habe mit HUMANA telefoniert
und die meinte egal wie alt die Wäsche ist,
sie kommen es holen wenn ich es möchte ….


Teilen 'Caritas Eisenstadt' per Facebook Teilen 'Caritas Eisenstadt' per Google+ Teilen 'Caritas Eisenstadt' per Twitter Teilen 'Caritas Eisenstadt' per Email Teilen 'Caritas Eisenstadt' per Print Friendly     

8 Gedanken zu „Caritas Eisenstadt

  • 26. November 2008 um 11:45
    Permalink

    Alice, ich habe das von der Caritas schon gehört, das ist ein Skandal vom Feinsten würde ich mal sagen, Frechheit!
    Die wollen vor allem Geld und keine braunen Pullover,
    traurig ist das, da schenkt man es eh schon her und dann das!
    Schön das du uns die HUMANA genannt hast.
    Ich denke da wäre mal ein Artikel fällig,…

    Antwort
  • 26. November 2008 um 19:40
    Permalink

    ich habe vor 2 jahren auch die wohnung von meinen vater geräumt, habe mich auch an HUMANA gewandt,es war alles kein proplem, die nehmen alles und holen es sogar auch ab.bei der caritas habe ich schon vor jahren gehört das sie nur ausgesuchte waren nehmen. ich finde das es nichts mit helfen zu tun hat,sondern nur , wie man so schön sagt mit abzocke zu tun.

    Antwort
  • 26. November 2008 um 22:39
    Permalink

    also die caritas kam heute nochmal, um auszusuchen und es waren 2 junge mädls in dem alter zwischen 19 und 22 … die warfen nur nen blick auf das gewand und meinten : haben keinen platz mehr und wir nehmen nix…..

    gfraster, hab in wien bei der general vertretung angerufen und das gemeldet … der meinte das tut erm leid

    Antwort
  • 26. November 2008 um 23:27
    Permalink

    alice die caritas war früher nicht schon das was ich mir unter einer hilfsaktion vorstelle, man sollte meinen in zeiten wie diesen sollte es anders sein aber ist nicht so, wenn man das so liest oder hört glaubt man es gibt keine armut aber man braucht nur in seinen umfeld schauen und man weiss es ist doch so.WAS IST CARITAS?

    Antwort
  • 27. November 2008 um 17:23
    Permalink

    Tja die liebe Caritas :-(

    da kommt mir der Erstkomminionskakao – hoch- und der ist auf Grund meines Alters schon etwas zurück GGGG

    Ich wollte einst, als ich beschloss keine Kinder mehr zu bekommen, die komplette Babyaustattung, mit Gitterbett, Driesetskinderwagen, Sportwagerl, Wickelkommode,
    15 Kartons ., zum teil nie getragene Babywäsche .- usw usw
    an die Caritas schenken.

    Endeffekt man kam, wolltte ausmustern, was sie nehmen, was nicht, was ich sofort unterband.!„

    daraufhin teilzte man mir mit, da auch kleinmöbel uns Kinderwgen etc dabei wären, wäre ein Betrag von 250 Schilling!„ grrrrrrrr

    Abholgebühr zu entrichten,

    somit , bekam die Caritas nicht ein Stück davon, ich verpackte, alles selbst und fuhr es mit dem Kinderwagen zu Humana.

    Die übergaben es einem Mutterkindheim.

    Antwort
  • 28. November 2008 um 12:23
    Permalink

    nehmen tun sie eh …. aber nur das was gefällt … gfraster … dabei hat die tante von der das gewand ist ihr leben lang geld gespendet … kurz vor ihrem tod noch 5000 euro … sie hatte ja geld …

    Antwort
  • 28. November 2008 um 15:23
    Permalink

    Tssss ein Witz ist des,…
    Geld nehmen, ja okay aber so?
    So gehts auch nicht, ich bin ehrlich gesagt angfressen!

    Antwort

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.