Rauchfrei: Nicht wirklich

Der Nichtraucherschutz ist da

Die Regierung hat sich nun doch noch geeinigt!
Fast unglaublich, aber wahr.
Aber da muss sich erst wer auskennen.
Es gibt genug „Hintertürln„, für die Raucher.

Ich möchte dazu bemerken, dass endlich mal ein Gesetz
gemacht wurde, mit dem die Raucher und auch Nichtraucher
auskommen können.

Die genauen Bestimmungen und für die Gastronomie,
finden Sie hier (krone.at)


Teilen 'Rauchfrei: Nicht wirklich' per Facebook Teilen 'Rauchfrei: Nicht wirklich' per Google+ Teilen 'Rauchfrei: Nicht wirklich' per Twitter Teilen 'Rauchfrei: Nicht wirklich' per Email Teilen 'Rauchfrei: Nicht wirklich' per Print Friendly     

Gertrude

Kaum hätte ich mir das Träumen lassen - Ich kann es kaum fassen! ...

6 Kommentare zu “Rauchfrei: Nicht wirklich

  • 1. Mai 2008, 08:31 Uhr
    Permalink

    ähem..liege ich falsch oder hat sich eigentlich GAR nichts geändert? Haben wir nicht schon Raucher- und Nichtraucherbereiche in Restaurants?
    Aber eins muß man den Großkopferten lassen: deren Weitblick ist wirklich unübertroffen:
    Selbstverständlich werden die Gastronomen nunmehr Lehrlinge ausschließlich im Nichtraucherbereich ausbilden. Hier würden sich Fußfesseln, die mit dem neuen Gallileo-Satelittensystem koordinieren, empfehlen: bei Überschreitung der Raucher/Nichtrauchergrenze erfolgt eine sofrtige Abbuchung des Strafbetrages vom Firmenkonto: die Aufrechnung auf die Verbraucherpreise erfolgt dann das erste mal wohl mit einer Verzögerung von 1-2 Tagen, danach im vorauseilendem Gehorsam (entsprechend den Mineralölkonzernen) halt etwas früher.
    Frauen im „gebärfähigen„ Alter haben es in unserer Arbeitswelt eh schon schwer genug (wegen der „Gefahr der Schwangerschaft„) – unter dem Aspekt der sofortigen Freistellung wird es hier vermutlich einen deutlichen Zuwachs an weblichen Arbeitskräften geben – *klopfklopf*
    Liebe überbezahlte Förderungswürdige, es gibt ein Sprichwort, dass auf mehr als 2/3 Eurer „Entscheidungen„ zutrifft: Si tacuises, philosophus mansises. Das wäre hier auch besser gewesen.

    Antworten
  • 1. Mai 2008, 10:19 Uhr
    Permalink

    Sicher hat sich was geändert Fred!
    Jetzt haben WIR ein Gesetz, ist doch eine gewaltige Veränderung.
    Findest nicht?
    Du musst schon die Politiker verstehen, nach langen zähen Ringen, endlich ein Gesetz zu machen, ist doch eine Leistung!
    Jetzt zeigen die Parteien Ihr wahres Gesicht,
    die machen nämlich gar nichts, außer Unser Geld kassieren!
    Da die Regierung im Zugzwang wahr, haben Sie schnell ein Gesetz gemacht-sonst hätten wir es sowieso von der EU bekommen.
    Nur wäre halt da ein striktes Rauchverbot raus gekommen!
    Das ganze im Kopf aus zu halten ist nicht leicht,…
    LG

    Antworten
  • 2. Mai 2008, 15:24 Uhr
    Permalink

    Ist doch beruhigend zu wissen, dass Wir in Österreich nicht alleine sind mit einer solchen Regierung!
    Die Entscheidungskraft fehlt überall.

    Antworten
  • 2. Mai 2008, 20:15 Uhr
    Permalink

    Wie Du schon sagst: Es kommt sowieso das EU-Gesetz – also wofür diesen „weder Fleisch noch Fisch„- Quark? Vermutlich um weitere Steuergelder zu verschleudern – schließlich kostet der Allgemeinheit jedes von diesen verbrochene Gesetz eine Unmenge an Geld! Aber mir habens ja…

    Antworten
  • 3. Mai 2008, 17:05 Uhr
    Permalink

    Richtig Fred wir habens ja!
    Macht Gesetze liebe Politiker, die sind nämlich sowas von unnötig!
    Weg mit dem Theater, wer braucht das denn?
    Kann mich selber auch vereppeln-da brauch ich keine Regierung dazu.
    Die halt mal hin und da ein Gesetz aus dem Hut zaubert, dass kein Gesetz ist!
    Lächerlich ist das,…

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.