Arigonas Zogaj: Vier Geschwister in Haft

Kein Weihnachtswunder keine Weihnachtsgeschichte

Arigonas vier Geschwister reisten illegal nach Ungarn ein.
Polizisten nahmen sie fest.
Der Vater der Kinder hat die vier einer Schlepperbande
„mitgegeben„ um so über Ungarn nach Österreich zu gelangen!

Zu Ihrer Mutter und Schwester und jetzt sitzen die Kinder
in Ungarn fest. Das Alter der Geschwister acht, neun, 18 und 19!
Momentan sind die vier in einem Flüchtlingslager in Békéscsaba Ungarn.

Das ist doch eine Odyssee sondergleichen,
es macht mich traurig so etwas zu lesen, gibt es nicht irgendwo
auf dieser Welt einen Platz wo diese Familie zur Ruhe kommen kann!

Das Problem sehe ich hier beim Vater der damals schon
illegal nach Österreich einreiste, die Familie nachholte alles illegal.
Und wie soll das nun weitergehen?
Mir ist klar Weihnachten steht vor der Tür, ….
Das kann so auch nicht funktionieren, oder doch? Mehr (kurier.at)

Die Politik sollte sich nun mal eine Lösung einfallen lassen.
Denn diese ganze Geschichte muss doch auch mal zu Ende sein.
Getraut sich denn hier keiner ein Machtwort zu sprechen?


Teilen 'Arigonas Zogaj: Vier Geschwister in Haft' per Facebook Teilen 'Arigonas Zogaj: Vier Geschwister in Haft' per Google+ Teilen 'Arigonas Zogaj: Vier Geschwister in Haft' per Twitter Teilen 'Arigonas Zogaj: Vier Geschwister in Haft' per Email Teilen 'Arigonas Zogaj: Vier Geschwister in Haft' per Print Friendly     

Gertrude

Kaum hätte ich mir das Träumen lassen - Ich kann es kaum fassen! ...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.