Abtreibungskliniken fordern Schutzzonen

Aus dem Anlass weil in den USA ein Arzt der Abtreibungen
machte ermordet wurde, fordern nun die Ärzte in Wien
Schutzzonen von 150 Meter!
Ärzte in Wien erhalten Morddrohungen!?

Also ich bin sicher kein Befürworter von Abtreibungen,
aber was die Patienten da in Wien erleben, ist nicht normal!

Ich denke nicht, dass eine Frau die eine Abtreibung machen lässt,
dass sie das mutwillig tut!
Es gibt meist schwere Gründe für so eine Entscheidung!

Die Religiösen Fanatiker belästigen äußerst unangenehm
die Frauen in dem sie die Patientinnen beschimpfen
und sie unter anderen als Mörderinnen bezeichnen usw.

Ja, das kann es doch auch nicht sein,
ist denn so etwas nicht sowieso verboten?
Schutzzonen für die Kliniken, ehrlich ich finde das Auftreten
dieser Abtreibungsgegner unmöglich!
Und das gehört sehr wohl bestraft,…


Teilen 'Abtreibungskliniken fordern Schutzzonen' per Facebook Teilen 'Abtreibungskliniken fordern Schutzzonen' per Google+ Teilen 'Abtreibungskliniken fordern Schutzzonen' per Twitter Teilen 'Abtreibungskliniken fordern Schutzzonen' per Email Teilen 'Abtreibungskliniken fordern Schutzzonen' per Print Friendly     

Gertrude

Kaum hätte ich mir das Träumen lassen - Ich kann es kaum fassen! ...

4 Kommentare zu “Abtreibungskliniken fordern Schutzzonen

  • 6. Juni 2009, 22:52 Uhr
    Permalink

    ich bin gott sei dank nie in diese situation gekommen mich entscheiden zu müssen, aber ich glaube ich hätte das nie zusammmengebracht.
    trotzdem gibt es situatonen in denen ich das befürworte.

    Antworten
  • 7. Juni 2009, 10:49 Uhr
    Permalink

    Ich verurteile niemanden, der sich für diesen wirklich harten weg aus seinen eigenen Gründen entscheidet,
    Man hat nicht das recht zu urteilen!„
    Ich bin froh wie Christl schon schreibt, nicht in so einer Situation gewesen zu sein!„

    Antworten
  • 7. Juni 2009, 12:07 Uhr
    Permalink

    du hast recht jennifer, es hat kein mensch das recht überhaupt zu urteilen.
    es gibt unterschiedliche charaktereigenschaften den einen geht das nahe und den anderen etwas anderes.

    Antworten
  • 7. Juni 2009, 12:11 Uhr
    Permalink

    Ich habe es erlebt ein Kind zu verlieren @ Christl
    darum kann ich mir vorstellen wie es einer Frau wohl geht in so einer Situation
    Wenn du ein Baby verlierst, ( bei mir als Totgeburt)
    ist es sehr sehr schlimm, man lernt damit zu leben

    aber wenn man egal aus welchen Situationen sich gegen das baby entscheiden muss, finde ich es noch schlimmer

    den im inneren denke ich so wäre es zumindest bei mir
    würde ich ein schuldgefühl tragen ein Leben lang

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.