Bratwürste aus Eigenblut

In Deutschland haben zwei Soldaten Bratwürste
aus Ihren eigenen Blut hergestellt!

Gegen die beiden Soldaten seien disziplinarische
Ermittlungen eingeleitet worden,
bestätigte ein Sprecher der Luftwaffe am Samstag
einen Bericht des Nachrichtenmagazins „Focus“,
das den ungewöhnlichen Speiseplan im Internet entdeckt hatte.
Also diese Geschichte ist nun mehr als makaber, pfui!

Die Soldaten wurden suspendiert,
nun überlegt man wie man sie anklagen könnte.
Wääääää, Blunzen, aus Menschenblut!

Wie krank ist diese Menschheit, dass gibts doch nicht!
Sowas am Sonntag Morgen, iggit!
Na, ich wünsche heute einen guten Appetit,
hoffentlich keine Blunzen am Speiseplan,….


    

Gertrude

Kaum hätte ich mir das Träumen lassen - Ich kann es kaum fassen! ...

3 Gedanken zu „Bratwürste aus Eigenblut

  • 3. März 2008 um 19:13
    Permalink

    Du kamst mir wieder mal zuvor mit dem Artikel, meine Liebe, aber als ich den Bericht las
    musste ich das erst verdauen.
    Pfuiiiiiiiiiiiiiiiii teufel kann ich nur sagen, ich as früher so gerne Blutwurst, mit Kartoffeln und Sauerkraut, eigendlich bin ich nun gar nicht mehr traurig das ich es auf Grund der Histaminintoleranz
    nicht mehr darf, den irgendwie grausst mir nun davor, warum wohl?
    Andere Art von Kanibalismus?

    Antwort
  • 3. März 2008 um 21:01
    Permalink

    Lach, na ja so ist das auf dieser Welt!
    Die Kannibalen sind unter uns,
    Vorsicht!
    *ggg*

    Antwort

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.