Drogenfund im Maisfeld

Taschengeld für vierfachen Familienvater?

Ein Schlag gegen die Drogenkriminalität in Österreich
ist der steirischen Polizei gelungen!
Nach einem Hinweis aus der Bevölkerung,
dass ein vierfacher Familienvater Cannabis in Mais-Feldern anbaut,
schlugen die Beamten nun zu.

Insgesamt wurden 50 Personen festgenommen,
die bereits seit Anfang des Jahres unter Beobachtung standen.

Die von der Polizei ausgeforschten Verdächtigen im Alter von 16 bis 34 Jahren
sollen die Suchtmittel nicht nur selbst konsumiert,
sondern damit auch gehandelt haben.

Bei einer Hausdurchsuchung in Kaindorf wurde
ein dreiviertel Kilogramm Marihuana sichergestellt.
Viele von Uns denken jetzt es gibt schlimmeres,
aber es ist nun mal verboten mit dem Cannabis zu handeln.


Teilen 'Drogenfund im Maisfeld' per Facebook Teilen 'Drogenfund im Maisfeld' per Google+ Teilen 'Drogenfund im Maisfeld' per Twitter Teilen 'Drogenfund im Maisfeld' per Email Teilen 'Drogenfund im Maisfeld' per Print Friendly     

Gertrude

Kaum hätte ich mir das Träumen lassen - Ich kann es kaum fassen! ...

8 Kommentare zu “Drogenfund im Maisfeld

  • 19. Dezember 2007, 20:56 Uhr
    Permalink

    es ist auch der besitz,nicht nur der handel,verboten.
    ausser,du bist ein junkie dann bekommst er von vater staat
    ,denn er verdient ja nicht schlecht damit,substitol etc.
    und damit macht unser staat erst recht die leute süchtig
    dieses system,ist zum scheissen

    ein ex junkie

    Antworten
  • 20. Dezember 2007, 10:27 Uhr
    Permalink

    Mir ist schon klar, dass auch der Besitz strafbar ist!
    Ich finde es aber nicht richtig, dass ein Junkie vom Vater Staat die Ersatzdroge erhält, und den Menschen damit weiter
    in die Sucht treibt!
    Aber lieber Herbert wie willst das ändern?
    Vorschläge?

    Antworten
  • 21. Dezember 2007, 09:37 Uhr
    Permalink

    Naja, die Grundidee von der „Ersatzdroge„ ist ja diese, die „Beschaffungskriminalität„ zu reduzieren, was ja auch Sinn macht.

    Antworten
  • 21. Dezember 2007, 18:10 Uhr
    Permalink

    Ob bei Drogen irgendwas Sinn macht bezweifle ich stark!
    Aber im Grunde muss ich dir Recht geben PC!
    LG

    Antworten
  • 27. Dezember 2007, 12:18 Uhr
    Permalink

    Kommt auf die definition „Droge„ an *zwinker

    Antworten
  • 27. Dezember 2007, 15:25 Uhr
    Permalink

    Ja, dass schon „zwinker„ zurück!

    Antworten
  • 25. November 2008, 20:59 Uhr
    Permalink

    ja aber jetzt muss substitol schon in der apotheke in anwesenheit einer apothekerin genommen werden die einzigen verbrecher sind die ärzte die junkies ersatzdrogen verschreiben obwohl sie zum beispiel auch nebenbei h spritzen

    Antworten
  • 26. November 2008, 11:20 Uhr
    Permalink

    Hmmm Max was soll ich Dir dazu sagen?
    Drogen Ersatz und Heroin zu spritzen, dass ist natürlich ein Jammer!
    Aber denkst Du vielleicht nicht das die Ärzte helfen wollen?
    Ich glaube nicht das der Arzt das wissentlich verschreibt wenn er weis das der Mensch Drogen nimmt.
    Vielleicht sollte man da Gesetze einführen?
    Denn das ist Missbrauch vom Feinsten,…

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.