Sozialmarkt für Bedürftige

SOMA Sozialmarkt- Eröffnung wird zum Endlos-Verfahren!

Tauziehen um den Soma: Kurzform für Sozialmarkt, in Tulln!
Das Gewerbeverfahren läuft schon seit dem Sommer,
1500 Euro Miete müssen trotzdem seit dem im Monat schon bezahlt werden!

Ende April wurde das Projekt Soma vorgestellt,
seit Mai steht der Standort am Hollerweg fest.
Eröffnet hat der SOMA aber immer noch nicht!!
Seit dem Sommer müssen SOMA aber schon Miete zahlen!

Es entstand ein Tauziehen!!!

Wie berichtet im Kurier, wurden Proteste der Anrainer,
aus gutbürgerlichen Wohngebieten gegen
einen SOZIALMARKT mit verbilligten Lebensmittel für Bedürftige, laut.

Seit dem zieht sich das Gewerbeverfahren unnoetiger Weise
endlos dahin, und ist bis heute nicht abgeschlossen.

Was sagt uns das? Es gibt überall, immer mehr Bedürftige,
aber anscheinend noch genug GUTBÜRGERLICHE,
sprich Leute mit genug Geld, denen die Preise für Lebensmittel
anscheinend egal sind, nun ja kein Wunder wenn man genug Geld hat.

Das die Gutbürgerlichen, nun aber eine für
Bedürftige Menschen alles blockieren, finde ich sehr sehr verwerflich.
In Deutschland gibts solche Suppermärkte schon lange,
und ich finde es sowas von toll, gerade in Zeiten wie diesen,
alles wird nur noch teurer, Pensionisten, Alleinerzieher usw
die die Chance hätten das wichtigste nämlich LEBENSMITTEL,
günstiger zu bekommen!

Und dann wird es von Leuten aufgehalten, die genug Geld haben!?!?

Pfui Teufel kann ich da nur sagen!!!!

Ich hoffe das es auch innerhalb von
mal so SOMAFILIALEN geben wird!!!

Wenn die gut Bürgerlichen Anrainer keinen Sozialmarkt wollen;
Hätte ich den Vorschlag! Sie sollten den bedürftigen Menschen,
das nötige Geld dann geben um Lebensmittel in
normalen Supermärkten kaufen zu können!!!!!

Wie ist Ihre Meinung dazu???


Teilen 'Sozialmarkt für Bedürftige' per Facebook Teilen 'Sozialmarkt für Bedürftige' per Google+ Teilen 'Sozialmarkt für Bedürftige' per Twitter Teilen 'Sozialmarkt für Bedürftige' per Email Teilen 'Sozialmarkt für Bedürftige' per Print Friendly     

6 Kommentare zu “Sozialmarkt für Bedürftige

  • 7. November 2007, 18:50 Uhr
    Permalink

    Was ist denn das wieder für eine Gemeinheit, die Reichen oder Gut Verdienenden sind gegen dieses Projekt
    SOMA ja warum das?
    Haben Sie Angst der Armut zu begegnen???
    Schweinerei ist das, ich bin empört!
    LG

    Antworten
  • 7. November 2007, 18:52 Uhr
    Permalink

    Warum dies denn warum sind die dagegen?
    Haben Sie Angst der Armut zu begegnen in Ihrer heilen Welt???

    Antworten
  • 7. November 2007, 19:01 Uhr
    Permalink

    Die haben ja alles, können sich alles kaufen, sowas ist gemein, unmenschlich schli8chtweg Egoisten

    Ich kann Egoisten nicht ausstehn!!!!

    Antworten
  • 7. November 2007, 21:14 Uhr
    Permalink

    Vielleicht haben die Reichen, wobei Reichtum relativ ist-
    ganz einfach Angst vor der Gesellschaft.
    Denn sind die wirklich reich?
    Im Geiste sicher nicht.
    Was ist dabei wenn ich so einen Supermarkt eröffne?
    Fühlen sich die Herrschaften die dort wohnen gestört,
    in Ihren sozialen Umfeld?
    Nachdenklich,…

    Antworten
  • 8. November 2007, 16:53 Uhr
    Permalink

    Nachdenklich- und sehr zornig gleichzeitig bin, seid ich das gestern gelesen habe, geht es mir einfach nicht aus dem Kopf.

    Ich habe schon sehr viele nicht so begütete Menschen gesehen, auch in meinen Freundenkreis , gibt es Menschen die mit einer Mindesrente auskommen müssen, und das bei den heutigen Preisen- Allgemein.
    Da wird ein Prokekt entwickelt um gerade diesen menschen zu helfen, und dann gibts die- die sowieso bevorteilt sind- sprich genug haben, und genau die verhindern das , die die wenig haben, einen Lebensmittelmarkt bekommen, wo auch sie ein wenig mehr auf dem Tisch hätten!!!

    In diesen Somamärkten gibts ohnehin nur Lebensmittel und Körperpflegemittel- sprich sachen die man zum täglichen Leben einfach braucht- keinen Alkohol bzw Zigaretten- Zeitschriften, also nur wirklich NÖTIGE!!!!!
    Sachen.

    Mit welchen Recht spricht man den ohnehin schon Armen Menschen noch das Recht ab- billig einzukaufen?????

    Pfui Teufel

    Antworten
  • 8. November 2007, 18:58 Uhr
    Permalink

    Um mit allen Mitteln zu verhindern, dass dort in Tulln vielleicht „andere„ Menschen einkaufen gehen.
    Vielleicht sogar Menschen mit Behinderung,…
    Die Menschen passen dann ja nicht in Ihre heile Welt!
    Könnte doch sein , oder?

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.