Aktien-Crash Post

Nach einer turbulenten Zeit muss sich die Post
geschlagen geben.
Das Management hat versagt!

Die Postaktie ist in den Keller gefallen mit heutigen
Stand hat Sie 14,3 Prozent verloren.
Der Grund dafür:
Die ganzen Großen Versandhäuser wechseln zu
privaten Anbietern.
Als erster war Otto Versand an der Reihe,
Quelle Versand hat nun auch den Anbieter gewechselt!
Auch Neckermann wird hier nachziehen!

Was dies für Unsere Post bedeutet liegt auf der Hand!
Die Post schreibt Millionen Verluste und
die Paketzusteller warten auf Kündigungen!
Die Arbeitsplätze sind eindeutig in Gefahr.

Was ist hier passiert-hat der Wettbewerb zugeschlagen!
Sind die Privaten Anbieter günstiger?
Ist die Post nicht flexibel genug?
Dies passiert wenn Österreich alles verkauft!

Ich hoffe meinen Paketzusteller ereilt
das Schicksal der Kündigung nicht,
denn ich mag Ihm!


Teilen 'Aktien-Crash Post' per Facebook Teilen 'Aktien-Crash Post' per Google+ Teilen 'Aktien-Crash Post' per Twitter Teilen 'Aktien-Crash Post' per Email Teilen 'Aktien-Crash Post' per Print Friendly     

Gertrude

Kaum hätte ich mir das Träumen lassen - Ich kann es kaum fassen! ...

4 Kommentare zu “Aktien-Crash Post

  • 8. November 2007, 16:58 Uhr
    Permalink

    Wie heute bekannt wurde- zieht sowohl Neckermann- als auch Universalversand nun nach, was soviel heisst –

    Die Post bringt allen was— das ist Vergangenheit

    Wenn ich ehrlich sein darf

    selber schuld

    siehe Preisvergleich

    Post 1 Packet- Wien- Krems aufgegeben am 12 Sep. 2007
    850g schwer habe ich 11 Euro bezahlt

    Ups: 1 Pcket Wien-Krems aufgegeben am 16 Sep.2007
    920g schwer habe ich 7 euro bezahlt

    Wem wundert es dann noch wenn Versandhäuser auf Transportkosten, die ja die Kunden bezahlen müssen
    – umsteigen

    Supper von den Versandhäusern

    Leid tun mir nur die bei der Post die den Job verlieren

    Antworten
  • 8. November 2007, 18:27 Uhr
    Permalink

    Die Ärmsten an der Geschichte sind die Postler selbst.
    Die Post ist selber schuld, kein Wettbewerb!
    Mir tun aber die Menschen leid die Aktien bei diesen Unternehmen gekauft haben.
    Denn die meisten davon sind Kleinaktionäre, mit ein paar hundert Euro.
    LG

    Antworten
  • 10. November 2007, 08:29 Uhr
    Permalink

    Hallo!

    Abgesehn von den Aktionären die investiert haben.

    – Tatsache:wiener Postamt- warteschlange- 3 schalter geschlossen- einer geöffnet- stehn dahinter angestellte herum- nach fragen der wartenden–NEIN ICH BIN FÜR DEN SCHALTER NED ZUSTÄNDIG!–meine frage dazu- sind die postangestellten nur auf einem arbeitsplatz eingeschult oder nur präpotent?

    -2.tatsache:man wird nicht mehr informiert wenn es ein packet gibt- mir 2x passiert in meinem sehr langen krankenstand in dem ich nur daheim sein konnte- musste dann jedesmal jemanden bitten mir das packet abzuholen da ich nichts heben durfte.

    Also besonders zufrieden mit der post war ich nie!!
    lg.c.

    Antworten
  • 10. November 2007, 10:12 Uhr
    Permalink

    Hallo Conny!
    Das mit den Postämtern, da gebe ich Dir vollkommen recht!
    Auch mir sind solche Postler schon unangenehm aufgefallen.
    Nicht zuständig-stehst dort und wartest und wartest,…
    Obwohl genug Leute da wären.
    Da ist sicher ein grosser Handlungsbedarf um das ganze effizienter zu machen!
    Denn immerhin sind wir ja Kunden.
    Ich verstehe Deine Verärgerung!

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.