Die Macht der Worte

Oft sprechen wir unbedacht einige Worte aus!
Und merken nicht mal,
dass es den Anderen weh tut.
Verletzt zieht sich der Angesprochene zurück.

ip001spx

Eine Situation die sehr unangenehm ist.
Denn wir denken zu wenig nach
bevor wir sinnloses Zeug von Uns geben!

Unser Gegenüber ist nun beleidigt.
Was tun?
Ansprechen und fragen?
Ja, sicher und eventuell entschuldigen!

Man muss in dieser Situation auch mal nachgeben können.
Denn, die Macht der Worte ist unglaublich stark.
Man muss im Leben auch mal einstecken können!

Das friedliche Zusammenleben geht nur mit viel
Verständnis und mit viel Liebe!


Teilen 'Die Macht der Worte' per Facebook Teilen 'Die Macht der Worte' per Google+ Teilen 'Die Macht der Worte' per Twitter Teilen 'Die Macht der Worte' per Email Teilen 'Die Macht der Worte' per Print Friendly     

Gertrude

Kaum hätte ich mir das Träumen lassen - Ich kann es kaum fassen! ...

12 Kommentare zu “Die Macht der Worte

  • 8. November 2009, 22:54 Uhr
    Permalink

    oder nicht immer gleich das schlimmste annehmen.

    Antworten
  • 9. November 2009, 15:48 Uhr
    Permalink

    Ja, Du hast schon recht, aber manchmal hat man so Tage!
    Man ist angerührt wie eine Mimose,…

    Antworten
  • 12. November 2009, 22:31 Uhr
    Permalink

    die machr der worte sind auch manchmal brutal, aber manche leute brauchen das um zur besinnung zu kommen.

    Antworten
  • 13. November 2009, 15:49 Uhr
    Permalink

    Ja natürlich braucht man manchmal eine etwas aggressivere Stimme um was zu erreichen!
    Mir ist es zwar lieber, wenn in Ruhe gesprochen wird!
    Aber naja wenn es sein muss,…

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.