Frau Winter nun in Angst?

Laut heutiger Medien ist Frau Politikerin Winter,
nun in Todesangst, und brach in Weinkrämpfen aus!

Nun was sollen wir dazu nun sagen?
Soll sie uns gar noch leid tun?
Für das was sie angerichtet hat?

Man lernt als Mutter seinem Kind möglichst früh,
wenn es geht, Fehler die es machte
selbst aus zutragen und zu begleichen:

Hat Frau Winter,dass vielleicht nicht gelernt?
Sozusagen Konsequenzen zu tragen, wenn man Mist baut?
Das hat sie sich meiner Meinung nach nur sich
selbst zuzuschreiben, auch die Drohungen gegen sie!

Ich bin ein Mensch der Gewalt verabscheut, in jeder Form,
nur das sie nun bedroht wird, kann ich auch gut verstehen!

Zuerst mit erhobener Hand (etwas rechts würde ich sagen)
vor laufenden Kameras mutigst eine ganze Glaubensrichtung anzugreifen,
und in einem Topf zu werfen, zu beschimpfen,
und dann kommen die großen Tränen?!

Ja liebe Frau Winter ich las auch von wegen Personenschutz,
meine Meinung ist der Personenschutz aus der Regierung?
Nein so einfach sollte das nicht sein!

Denn das zahlen wir Steuerzahler, ich sehe nicht ein,
als Steuerzahler, zuerst so was, ihre Aussagen hinzunehmen,
unser ganzes Land in Mißkritik zu bringen, um Aufruhr zu erzeugen,
keine Entschuldigung zu bringen, und wir sollen dann zahlen?

Wenn ich einen Ausländischen Menschen beschimpfe
oder beleidige auf der Strasse, und er schlägt mich dafür nieder,
oder droht mir, bekomme ich dann auch Personenschutz gestellt?

Man sollte vorher wissen, auf was man sich einlässt,
vorher bevor man laut losschreit!

Wahlkampf ist das sicher keiner!!!
Ich würde Sie sicher nicht wählen, nein danke,
so eine Politik will ich nicht haben,
wo man ganze Menschenrassen beschimpft, Glaubensgemeinschaften.

Wir haben in Österreich eine Glaubensfreiheit, und wenn wer an Gott
glaubt, dann soll man ihm das auch lassen, egal ob er nun
Allah, Mohammed, Gott, Vater, Jesus genannt wird, es ist Religionsfreiheit,
und jeder Mensch hat das Recht in seiner Weise zu glauben!

Keiner von uns hat zu der Zeit gelebt,
wo der Koran geschrieben wurde und die Bibel,
es sind Übersetzungen von Menschenhand,
und nur Gott alleine weiß, was richtig oder falsch ist:

Liebe Frau Winter, ihre Angst ist berechtigt, und sicher schrecklich!

Aber leid? Nein leid tun sie mir nicht!


Teilen 'Frau Winter nun in Angst?' per Facebook Teilen 'Frau Winter nun in Angst?' per Google+ Teilen 'Frau Winter nun in Angst?' per Twitter Teilen 'Frau Winter nun in Angst?' per Email Teilen 'Frau Winter nun in Angst?' per Print Friendly     

9 Kommentare zu “Frau Winter nun in Angst?

  • 16. Januar 2008, 19:00 Uhr
    Permalink

    Tja liebe Frau Winter, auch von mir können sie kein Mitgefühl erwarten.

    Mitgefühl habe ich für die Österreicher, die aufgrund ihrer infamen Aussagen in ihrem Heimatland in Angst leben müssen. Angst vor irgendwelchen Anschlägen…

    Ich hoffe, sie lernen aus ihrer Angst, das wünsche ich ihnen wirklich. Und ich wünsche ihnen, dass kein Unbeteiligter aus ihrer Aktion irgendeinen Schaden davonträgt…

    Antworten
  • 16. Januar 2008, 20:48 Uhr
    Permalink

    Der religiöse Glauben ist ein Halt den der Mensch hat, egal an welchen Gott der Einzelne auch glaubt. Jedem ist es überlassen seinen Glauben im Rahmen der Frömigkeit zu halten.

    In der heutigen Zeit ist es leider so, dass das Christentum und das Islamistentum Konfliktherde darstellen.
    Eigentlich sind Christen und Islamisten gewaltlose Menschen und wollen nur das Eine, ins Paradies kommen.

    Leider gibt es in beiden Religionsgruppen fundamentalische Organisationen die meinen einen Glauben mit roher Gewalt durchsetzen zu müssen.

    Eines der Zehn Gebote lautet „Du sollst nicht töten„
    Und dennoch tun es Christen und die Islamisten.
    Es kommt immer wieder die Frage auf; Warum töten Christen und Islamisten?
    Jeder will der Richtige sein in der Glaubensfrage.
    Und die wenigsten machen es richtig.
    Denn vor Gott und Allah sind alle Menschen gleich.

    Nun wie kommt also eine kaum bekannte Politikerin dazu so über die Religion zu hetzen. Aus ihrem Mund kam die Ahnungslosigkeit über die Religion und deren Werte.
    Die Gestig mit der Fr. Dr. Winter ihre Rede abgehalten war sehr eindeutig. Woher sie das wohl abgeleitet hat?

    Fest steht, das diese Fr. Dr. Winter sehr Rechts gerichtet und natürlich auch Unterstützung durch ihre Parteifreunde bekommt.

    Klar ist auch, dass in Land Österreich viele tausend Menschen existieren die nach den Lehren des Koran leben. Ist das so schlimm?
    Die Christen haben die Bibel und dort steht Sinngemäß geschrieben, das Gewalt niemals gegen einen Menschen anzuwenden ist.
    Und trotzdem sind die Christen auch gewalttätig.
    Das beweist die Geschichte.

    Zu was für eine Glaubensrichtung zählen eigentlich Rechten? Woran glauben diese Leute?

    Die jüngste Geschichte Deutschlands hat ja gezeigt, gerade die Rechts gerichteten Menschen verabscheuen andere Kulturen und Glaubensrichtungen. Sie hegen eine Rassenhass. Ich hoffe, sie nennen sich nicht auch Christen, denn das wäre pure Lüge!

    Seltsam ist auch, Leute die über die Ausländer allgemein schlecht reden, fahren auch noch in dessen Land und machen Urlaub! Und da sind auch Rechts gerichtete Leute drunter. Es ist für mich ein klares Zeichen der Dummheit.

    Meiner Meinung nach sind Menschen wie Fr. Dr. Winter ganz arme Menschen. Sie besitzen nicht den Schneid ihre Fehler einzugestehen. Und es ist ein großer Fehler, wenn man glaubt, man helfe dem Staat damit, dass man Religionen und Kulturen durch den Dreck zieht.

    Ich möchte behaupten, die Rechtsparteien haben aus der Geschichte überhaupt nichts positives gelernt.
    Wer die Geschichte kennt, der weiß, dass es damals in München genau so angefangen hat und das ein Mann es geschafft hat ein ganzes Volk zu beinflussen mit seinen Hetzreden und probagantistischen Reden.
    Wie das Ende dann aussah wissen wir ja alle.

    Gott sie Dank sind die Menschen Heute nicht mehr so blind wie füher.

    Solche Aktionen dürfen unter keinen Umständen mehr passieren!!

    Antworten
  • 17. Januar 2008, 10:21 Uhr
    Permalink

    Auch von mir können Sie kein Mitleid erwarten Frau Winter!
    Sie haben diesen Unsinn verzapft, jetzt werden Sie damit fertig!
    Ein ganzes Land in in so eine Krise zu versetzen?
    Das hat was!
    Werden Sie mit Ihrer „Angst„ alleine fertig!
    Wie wäre es mit einer Entschuldigung Frau Winter??
    Die Partei der Sie angehören stärkt noch Ihren Rücken!
    Ich glaube ich Träume, dass kann doch nicht sein!

    Antworten
  • 18. Januar 2008, 17:52 Uhr
    Permalink

    Ein Mitleid können sie von mir auch nicht erwarten.
    Ausserdem finde ich es eine Freihheit das mit unseren Steuergeldern ihr persöhnlicher Schutz bezahlt wird.
    Meiner Meinng nach sollte sie sich das selber bezahlen.
    Ausserdem hat sie mit Ihrer Aussage auch das Land Österreich und die Bewohner gefährdet.

    Antworten
  • 18. Januar 2008, 18:38 Uhr
    Permalink

    Ich habe Frau Winter gestern im Fernsehen gesehen von Angst, habe ich nichts gesehen.
    Auch keine Spur einer Entschuldigung!
    Ich bin mal gespannt ob die gute Frau Winter irgendwelche
    Konsiquenzen zu tragen hat!?
    In Österreich sollte so eine Behauptung wie die Ihre schon bestraft werden.
    Ein Land so zu gefährden-das gibt es doch gar nicht!
    Sollte man glauben,…

    Antworten
  • 13. Februar 2009, 23:07 Uhr
    Permalink

    Mit tut Frau Dr. Winter leid, nicht weil Sie Ihren Standpunkt vertritt, sondern weil Sie von Österreich in Stich gelassen wird.
    Was geschieht nun: Mädchen werden vergewaltigt, weil es ein Sport ist für moslemische Burschen ist, ein christliches Mädchen zu verunreinigen. Alten Menschen wird einfach aus Langeweile oder wegen 10 Euro der Kopf eingeschlagen.

    Ich schäme mich langsam eine Österreicherin zu sein, weil das Volk in Österreich kein Rückgrad mehr hat, sondern ein Haufen Sozialschmarotzer und Feiglinge sind.

    Ich bin nicht gegen die Immigration, denn ich habe viele türkische und albanische Freunde, aber Einwanderer die korrupt und kriminell sind brauchen wir nicht.

    Was soll der österreichischen Regierung wichtig sein – das Volk soll glücklich und gesund sein – und dass ist es bei uns ganz und gar nicht. Die Jugend ist kriminell und sehr viele sind drogenabhängig oder dealen. Die Regierung schaut weg und die Gutmenschen reden alles schön.

    Das ist die Realität. Vergewaltigen vier Marokkaner ein 17 jähriges Mädchen, werden sie bei uns im Kinderspital gesund gepflegt und ums Mädchen kümmert sich keiner. Werden Polizisten von solchen Verbrechern angespuckt oder aufs wildeste beschimpft und getreten, müssen unsere arme Polizisten danke sagen, denn ein Handgriff zuviel würden plötzlich die Marokkaner die braven Engel sein. Es ist einfach eine verkehrte Welt bei uns.

    Jeder der hier für Frau Dr. Winter kein Mitgefühl hat, der soll jeden Tag daran denken, dass morgen schon vielleicht ihr Kind die Brutalität der gesetzlosen Verbrecher zu spüren bekommen.

    Antworten
    • 14. Februar 2009, 17:46 Uhr
      Permalink

      Liebe Claudia!
      Ich denke nicht das wir hier unbedingt Gutmenschen sind.
      Aber so eine Aussage von einer Politikerin, naja.
      Kann man anders formulieren. Immerhin eine Politikerin,…
      Zu dem anderen das Du hier schreibst, ich verstehe dich gut.
      Die Kriminalität gibt auch mir zu denken.
      Das der Österreicher kein Rückgrad hat, dass kann ich leider nicht verneinen.
      Mitgefühl für Frau Winter empfinde ich trotzdem nicht,
      was ist schon großes passiert-sie ist noch immer bei der FPÖ!

      Antworten
  • 13. Februar 2009, 23:16 Uhr
    Permalink

    Das lässt sich aber nicht so einfach nur auf Nicht-Österreicher reduzieren ;-)

    Antworten
  • 14. Februar 2009, 06:08 Uhr
    Permalink

    Wie schon im Artikel festgehalten, leid? Mitleid, kann ich einfach keines haben, wer hat mit uns Mitleid, wenn wir losschimpfen auf menschen die in einem anderen Land geboren sind, und dann in Gefahr sind, die wir selbst verursacht haben?
    bekommen wir dann Personenschutz auf Staatskosten? Nein!2 Auslachen werden sie uns, und wenns hart hergeht hat man eine Anzeige wegen beleidigung usw, wer so gross rausschreit- wie Frau Winter, der muss auch mit Konseqwenzen rechnen!„
    Lernen wir nicht schon unseren Kindern?_ das wir für das was wir sagen gerade stehen müssen?
    Wer hat sie, die Frau Winter dazu gezwungen auf menschen so loszuschimnpfen?
    Moslime hin oder her, sie sind genauso Menschen wie wir!„
    Und gut und schlecht denke ich gibt es in jedem Land, es wird immer verallgemeint,
    ich kenne einige Eingebürgerte Österreicher- auswärtiger Abstammung, die gehen brav arbeiten
    benehmen sich ruhig und richtig, auch diese Menschen werden nun wegen einem anderen Glauben angegriffen?
    So kann es nun aber auch nicht sein- oder?

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.