Helmut Zilk und die Wirtschaftskrise

Ich hoffe das nun alle Medien beruhigt sind

Ich kann zwar nicht ganz den Unterschied erkennen,
zwischen Agent und Informant.
Aber seien wir doch mal ehrlich, wem interessiert das denn noch?
Selbst wenn es so wahr, es ist doch vorbei.
Einen Schlussstrich könnte man jetzt schon ziehen!

Ich verstehe überhaupt nicht was das ganze Theater soll,
wir haben zur Zeit wichtigere Probleme als „Dieses„…
Die Mediale Ausschlachtung ist gigantisch,
da gibt es Zeitungen da finde ich heute nichts anderes mehr!

Es mag vielleicht viele Menschen interessieren,
aber ich kenne viele, die legen ihre Tageszeitung weg.
Zurecht, denn diese ganze Spitzel-Affäre stinkt zum Himmel.
In Zeiten der Wirtschaftskrise und der Arbeitslosigkeit,
haben wir Österreicher wirklich andere Sorgen.

Tatsache ist das es in unserem Land derzeit fest „kriselt„
und viele Österreicher haben einfach Angst vor der Zukunft.
Die Politischen Signale geben mir auch zu denken,
jeder der Regierung, versucht den Ball flach zu halten.
Das interessiert uns Menschen, was kommt da noch auf uns zu?

Jeden Tag erfährt man das wieder ein Betrieb geschlossen hat,
jeden Tag erfährt man das Kurzarbeit angemeldet wurde.
Das Volk da draußen hat Sorgen, Sorgen um die Zukunft.
Will man uns eigentlich ablenken?
Helmut Zilk die Schlagzeile – Ja Bravo,…


Teilen 'Helmut Zilk und die Wirtschaftskrise' per Facebook Teilen 'Helmut Zilk und die Wirtschaftskrise' per Google+ Teilen 'Helmut Zilk und die Wirtschaftskrise' per Twitter Teilen 'Helmut Zilk und die Wirtschaftskrise' per Email Teilen 'Helmut Zilk und die Wirtschaftskrise' per Print Friendly     

Gertrude

Kaum hätte ich mir das Träumen lassen - Ich kann es kaum fassen! ...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.