Sonntag ist Wahltag

Bundespräsidentenwahl 2010

Am Sonntag sind wir Österreicher aufgefordert
einen neuen Bundespräsidenten zu wählen!
Obwohl der Herr Fischer so und so gewinnen wird!
Denn Frau Rosenkranz hat sich selbst abgewählt,
mir ihren Aussagen.

Obwohl viele Ansagen von ihr gar nicht schlecht sind.
Also dann wählen wir doch die richtige Seite – Heinz Fischer.
Bequemer ist es allemal auf der Winner Seite zu stehen.
Ich hab das schlechte Gewissen noch immer nicht zu wissen wem ich wähle!
Es gibt ja noch die Möglichkeit weiß zu wählen.
Aber was haben wir davon?

Also bei dieser riesen Auswahl an Kandidaten???
Es gibt keine Alternative bei dieser Bundespräsidentenwahl!
Ich überlege ehrlich gesagt, ob ich hin gehe :-(


    

Gertrude

Kaum hätte ich mir das Träumen lassen - Ich kann es kaum fassen! ...

8 Gedanken zu „Sonntag ist Wahltag

  • 23. April 2010 um 11:18
    Permalink

    Hallo Gertrude,
    es wird wirklich immer schwieriger zu wählen, das empfinde ich hier genau so.
    Denn irgendwie hat man das Gefühl, dass es den Politikern sowieso nur um ihre eigenen Belange geht…..

    Ein schönes und sonniges Wochenende wünsche ich Dir,
    liebe Grüße
    Katinka

    Antwort
  • 23. April 2010 um 21:34
    Permalink

    @katinka da muss ich dir beipflichten, aber ich glaube das ist nicht nur bei uns so sondern auf der ganzen welt, was kann man dagegen tun???????

    Antwort
  • 24. April 2010 um 10:21
    Permalink

    Man könnte zum Beispiel Leute zur Wahl stellen,
    die nicht so abgehoben sind!
    Menschen die noch Menschen sind,
    aber alle Politiker (die Meisten) schauen nur mehr auf ihre Macht!
    Das ist doch wirklich zum kotzen.

    Antwort
  • 24. April 2010 um 22:45
    Permalink

    Höhere Mathematik:
    Wenn sagen wir, einmal grob und großzügig geschätzt jeder 2te Österreicher gegen den Vertrag von Lissabon ist und man versammelt 182 Österreicher in einem Kasperltheater am Wr. Ring. Wie hoch ist die Wahrscheinlichkeit, dass alle 182 für den Vertrag von Lissabon sind? 1 zu 2 hoch
    182, das heißt 1 zu einer 4 mit 54 Nullen hinten dran. So groß ist die Chance, dass wir in einer Demokratie leben.

    Drum Rosenkranz ist der letzte winzige Rest von Demokratie in diesem Land. Sie war die 183te

    Antwort
  • 25. April 2010 um 17:42
    Permalink

    Also heute war ich zum 1 Mal nicht wählen.
    Denn das ist eine Wahl zwischen „Not“ oder „Elend“.
    Und ja, ich habe absolut kein schlechtes Gewissen ;)

    Antwort
  • 25. April 2010 um 18:23
    Permalink

    Ich kann euch nur beipflichten!

    Auch ich war heute das erste Mal nicht wählen, und schlechtes Gewissen habe ich absolut nicht!
    Bei diesen Kandidaten wusste ich wirklich keine Antwort darauf!
    Meine Antwort ist, ich bin ratlos,..

    Antwort
  • 26. April 2010 um 08:02
    Permalink

    na allso alles vorbei und der fischer hat es wieder geschafft für das hätte ich aber keine wahl gebraucht für mich war das von vorhinein klar das er gewinnt.

    Antwort
  • 26. April 2010 um 09:14
    Permalink

    Darum sind auch nur wenige zur Wahl gegangen!
    Was mache ich bei einer Wahl wo es keine Gegen-Kandidaten gibt????

    Antwort

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.