Inzest: Drama Verlies

Ungeheuerlich und Unfassbar!

Tochter 24 Jahre lang im Keller missbraucht!
7 Kinder hat der Mann mit seiner Tochter gezeugt,
vergewaltigt, geschlagen und der Freiheit beraubt!
Elistabeth F. heist die heute 42 Jährige Frau,…

Ich bin sehr betroffen und ziemlich sprachlos.
Als ich gestern das erste Mal davon hörte,
war ich wie gelähmt.
Ich konnte gar nicht darüber schreiben,
auch jetzt noch nach der ganzen Berichterstattung,
möchte ich zum Ausdruck bringen-
Wie leid mir diese Frau Elistabeth tut und natürlich Ihre Kinder.

Es gelingt mir nicht, mir das im geringsten vorzustellen!
Wie kann man so etwas tun?
Was ist bloß in diesem Mann vorgegangen?
Das ganze Geschehen ist nicht in Worte zu fassen!

Ich wünsche Elisabeth alles Gute für die ersten Tage.
Mehr kann und will ich zu diesem Zeitpunkt auch nicht schreiben,
dass tun sowieso die Medien.
Aber in diesen Fall bete ich zu Gott, dass die Kinder und
Ihre Mutter das Drama und diese Tragödie irgendwann
in Ihrem Leben verarbeiten können.

Das weinen kommt einem wenn man darüber schreibt,…
Wem es interessiert hier (krone.at) die ganze traurige Wahrheit!


Teilen 'Inzest: Drama Verlies' per Facebook Teilen 'Inzest: Drama Verlies' per Google+ Teilen 'Inzest: Drama Verlies' per Twitter Teilen 'Inzest: Drama Verlies' per Email Teilen 'Inzest: Drama Verlies' per Print Friendly     

Gertrude

Kaum hätte ich mir das Träumen lassen - Ich kann es kaum fassen! ...

13 Kommentare zu “Inzest: Drama Verlies

  • 5. Mai 2008, 16:50 Uhr
    Permalink

    Und wiederum ist es ein ganzen Land was in Misskritik gerückt wird-
    so wie wir es schon so oft in Berufen hatten- siehe Schwester Waldraut in Lainz- da hies es ganz Lainz wäre ein Krankenhaus zum verrecken

    arbeitet ein Hauswart schlecht- heisst es- die Hauswarte sind zu vergessen usw usw

    Nun wird der Fall Amstetten bekannt

    und ein ganzes Land soll bluten dafür

    Danke Herr fritzl

    Antworten
  • 5. Mai 2008, 17:30 Uhr
    Permalink

    Also ehrlich gesagt die Kritik die sich da auf tut, interessiert mich in keinster Weise. Mir tun nur die Opferer leid.
    Und was die alles sagen über Uns, ja und sollen Sie!
    Ich wünsche dieser Ausgeburt nichts gutes, dass kann ich Euch sagen.
    Und wer ein ganzes Land wegen diesem Fall runter macht,
    sollte mal vor der eigenen Türe kehren!

    Antworten
  • 5. Mai 2008, 20:02 Uhr
    Permalink

    ich wohne in deutschland, aber finde es auch doof das österreich runtergemacht wird wegen diesem fall. nur was die opfer durchmachen mussten ist schon schrecklich nur in deutschland passieren auch solche dinge nicht nur in deutschland oder österreich sondern auf der ganzen welt. was wir wissen ist nur ein tropfen aber was wir nicht wissen ist ein ganzer ozean!! wir wissen total wenig von dieser welt komich das in die zeitung immer genau alles reinpasst ich denke es gibt doppelt soviel! nur es wird nicht an die medien gebracht also meiner meinung nach sollte man den menschen die solche scheiße bauen echt mql ne strafe geben! gefängnis? is viel zu harmlos wenn se draußen sind machwen die eh da weiter wo die aufgehört haben !!

    Antworten
  • 6. Mai 2008, 10:40 Uhr
    Permalink

    Völlig richtig es könnte überall passieren.
    Das hat mit einem Land gar nichts zu tun.
    Aber die Strafen gehören gewaltig angehoben, Lebenslang muss Lebenslang bleiben.
    Denn auch wenn ein Land wie Österreich jetzt auch „zerissenen„ wird, was wissen WIR wirklich?
    Ich kann nur betonen die Opfer tun mir leid, aus ganzem Herzen.
    LG nach Deutschland und Danke für Deinen Kommentar!

    Antworten
  • 6. Mai 2008, 17:07 Uhr
    Permalink

    Ehrlich gesagt?!?!

    Ich bin für meine Person eigendlich froh, das wie nicht alles wissen

    ich denke sonst würde uns echt das Hirn wegfliegen

    alleine Amstetten zeigt uns doch

    zu was ein Mensch fähig ist….

    Ich bin bei Gott nicht prüde, aber ehrlich gesagt ich lese es kaum noch und seh mir die Beiträge im Fernsehn nicht mehr an….

    Denn alleine zu wissen das Menschen zu so was fähig sind

    wenn es einem nur beim hören, sehn, lesen anders wird, will ich es mir erst gar nicht vorstellen wie es in Elisabeth F aussieht

    Und dann sind die Opfer endlich frei- um doch nicht frei zu sein, da sie die Medien
    wie wilde Tiere jagen

    Unmöglich

    Antworten

Schreibe einen Kommentar zu Timon Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.