Bankomatkarte per Post

Neues Services von Banken- Bankomatkarten!
Ungesichert per Post Versand!

Als ich am Freitag die Post aus dem Brieffach holte ,
war ein Brief meiner Bank dabei, nun ja nichts ungewöhnliches.
Weihnachten naht, und Werbungen machen auch Banken.
Sparangebote, Wertpapiere ,etc.

Zum Glück sah ich in den Brief rein, und als ich den geöffnet hatte
wurde mir aber , im Wahrsten Sinn des Wortes „ANDERS„

Der Brief, ganz normaler Postweg, nicht eingeschrieben,
beinhaltete die neue Bankomatkarte.

Zuerst dachte ich an einen komischen Scherz, wendete die Karte usw.,
aber es stellte sich als meine neue Bankomatkarte heraus.

Da ich Freitags niemanden mehr erreichte in der Bank,
war heute morgen das erste die Bank zu Kontaktieren!

Es sei nach EU-Recht ein Services nun am Kunden,
das neue Bankomatkarten, den Bankkunden per Post zugesandt werden,
um ihnen den Weg zur Bank zu ersparen.

Nun einerseits ganz nett, das Banken bemüht sind um ihre Kunden,
aber Bankomatkarten per Post?
Nicht mal eingeschrieben???? Gehts noch???

So stand erst ebenfalls am Freitag in Tageszeitung!!!
Vorsicht Taschendiebe schlagen vermehrt vor Weihnachten zu,
und haben es auf Bankomatkarten abgesehen!!!

Ich kann von Glück sagen, das meine Karte gut ankam,
ich hätte sie ja nicht einmal als vermisst melden können,
da ich es gar nicht wusste, das nach 25 Jahren Bankkunde in selbiger Bank,
wo ich die neue Karte immer nur am Schalter bezog,
plötzlich meine neue Karte im Postfach habe.

Zur Sicherheit der neuen EU-Postkästen brauche ich
glaube ich ja nicht viel sagen, ein Griff und weg ist die Post.

Ich rate allen Bankkunden nachzusehen wann die Bankomatkarte abläuft!!
und sofort in ihrer Bank eine Abholung zu Veranlassen,
so sind sie weiter Sicher!!!!!
Das nur sie und niemand anderer zu Ihrer Bankomatkarte kommt!!


Teilen 'Bankomatkarte per Post' per Facebook Teilen 'Bankomatkarte per Post' per Google+ Teilen 'Bankomatkarte per Post' per Twitter Teilen 'Bankomatkarte per Post' per Email Teilen 'Bankomatkarte per Post' per Print Friendly     

6 Gedanken zu „Bankomatkarte per Post

  • 19. November 2007 um 17:37
    Permalink

    Was gaubst Du hatte ich am Freitag in der Post, einmal darfst raten!
    Ich dachte echt ich spinne, finde es super in Zeiten des „Datenschutzes„ Bankomatkarten per Post zu versenden!
    Des gibt es doch nicht, aber der Beweis
    Zehntausende von Wienern werden so eine Post erhalten haben.
    Finden sich sicher irgendwelche Diebe die was damit anfangen können.
    Wer haftet dann die Bank die Post oder ICH?
    Werde nächste Woche mal die Bank fragen, denn dieses
    ist doch ein Witz!
    Aber nicht zum lachen-makaber!!!

    Antwort
  • 19. November 2007 um 19:16
    Permalink

    du auch??? Ging dir sicher wie mir- ich dacht sowas gibts einfach nicht, was wenn die wer geklaut hätte – nachträglich wird mir noch schlecht bei dem Gedanken.
    Unverantwortlich sowas per Post zu schicken!!!

    Ich habe heute sofort Bank kontaktiert und Veranlasst das ich in Zukunft die Bankomatkarte wieder am schalter abhole!!

    Antwort
  • 19. November 2007 um 20:17
    Permalink

    Ja ich auch!
    Auch ich werde diesen Schritt bei meiner Bank tun, und veranlassen, das ich mir die Karte persönlich abhole!
    Ist schon arg was denen einfällt.
    Ich hoffe das diesen Schritt tausende tun, dann haben Sie auch in Zukunft eine Beschäftigung.
    Eine Beschäftigung der besonderen Art!

    Antwort
  • 20. November 2007 um 10:06
    Permalink

    Hallo ihr 2.

    na ich hoffe das es klappt mit der selbstabholung- ich hatte das problem schon mal und hab meinen wunsch deponiert- aber heuer kam die karte WIEDER per post- ch finde es eine frechheit!…..banken scheinen doch ihre machtstellung auszunutzen- sie gehn doch das ein oder andere mal über die wünsche der kunden hinweg-schlimm aber leider zum alltag geworden….

    Antwort
  • 20. November 2007 um 15:38
    Permalink

    Hallo Conny!
    Na das ist doch ein Witz, dass man als Konsument keine Rechte mehr hat!
    Denn so wie in Deinen Fall beschrieben ist ja unglaublich.
    Du meinst da kann ich mir den Bank Weg ersparen?
    NEIN-Ich gehe hin und sage es Ihnen, aber nicht mehr so auf die Freundliche.
    Was bilden die sich überhaupt ein.
    Ich muss für das Konto ja zahlen auch!
    Das habe ich schon gern Zahlen ja,
    Dienstleistung nein, na schauen wir mal!
    LG

    Antwort
  • 20. November 2007 um 16:38
    Permalink

    uiiiiiiiiiiiiiiiiiii Werde sicherheitshalber noch schriftlich bei der Bank hinterlegen, das ich die Bankomatkarte in Zukunft nicht via Post haben möchte und gegenzeichnen lassen, denn dann hat man was in der Hand!!!

    Antwort

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.