Japans-Walfang

Also heute war ich erschüttert als ich dies las!

Japans Walfangschiffe sind unterwegs um 50 Buckelwale
zu töten.
Angeblich die erste Jagt nach 44 Jahren!
Die Jagd auf die Buckelwale ist die erste seit Inkrafttreten
des Walfangabkommen von 1963!
Japan nutzt eine Ausnahmebestimmung, die eine begrenzte Jagd
zu wissenschaftlichen Zwecken erlaubt.
Naturschützer kritisieren dies als reine Schutzbehauptung!

Und weil Sie gerade auf dem Weg in den Südpazifik sind,
werden gleich andere Wale auch getötet und zwar 50 Stück Finnwale,
935 Zwergwale!

Das kann doch nicht sein das man in der heutigen Zeit
auf Walfang geht?
Was will denn die Wissenschaft untersuchen?
Warum die Wale aussterben?

Am Rande bemerkt die Walfänger verkaufen das Walfleisch
in Japan oder wo auch immer um sündteures Geld.
Ist doch unglaublich!

Nicht mal der Naturschutz- hat hier eine Chance dies zu verhindern.
Das ist eine miese Tat, dass ist meine Meinung!!

Noch dazu werden die Tiere mit Harpunen erlegt,
was eine stundenlange Folter der Tiere bedeutet.

Leider kann ich nicht viel für die armen Wale tun
aber ich wünsche den Naturschützern alles Gute!


Teilen 'Japans-Walfang' per Facebook Teilen 'Japans-Walfang' per Google+ Teilen 'Japans-Walfang' per Twitter Teilen 'Japans-Walfang' per Email Teilen 'Japans-Walfang' per Print Friendly     

Gertrude

Kaum hätte ich mir das Träumen lassen - Ich kann es kaum fassen! ...

2 Kommentare zu “Japans-Walfang

  • 19. November 2007, 19:26 Uhr
    Permalink

    wenn man das liest kann man eigendlich nur weinen. Immer das selbe Natur ist am sterben, Tiere am aussterben, und es geht trotz allem weiter mit dem Zerstörren, das darf nicht wahr sein:-(

    Antworten
  • 19. November 2007, 20:33 Uhr
    Permalink

    Ist es aber, leider dies ist die Wahrheit!
    Der Mensch zerstört, er nimmt sich alles was nicht Ihm gehört!
    Das schlimme an der Sache, es ist kaum bekannt was die Walfänger anrichten!
    Da musst auf die Suche gehen um dies überhaupt zu erfahren!
    Traurig echt traurig,..

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.