Das Erdbeben in Italien

Etwas geschockt habe ich gestern die Zerstörung gesehen

So schnell ohne Vorwarnung
ist das Beben über die Menschen gekommen!
Über 200 Tote sind zu beklagen, in L’Aquila ist kein Stein
auf den anderen geblieben,
die Menschen graben mit ihren Händen um noch Vermisste zu finden!

Eine Naturkatastrophe wie diese ist besonders tragisch,
im Schlaf wurden die Menschen von Ihren Häusern erschlagen.
Auch heute haben die Hilfskräfte noch Lebende ausgegraben.
Die Menschen sind verzweifelt, alles ist zerstört.

Es gibt viele Opfer die es überlebt haben,
nur jetzt haben sie nichts mehr – Ihre Häuser sind ein Trümmerhaufen!
L’Aquila ist eine Sehenswürdigkeit gewesen. Wikipedia

So viele Menschen sind verletzt 1.500 –
17.000 Menschen sind obdachlos, dass sind Zahlen!
Meine Gedanken sind in Italien, so weit weg ist das nicht gewesen.
Die ganzen Debatten die nun Aufflammen von wegen:
Nicht erdbebensicher gebaut usw. nützt jetzt niemanden mehr,
man kann nur hoffen, dass die Obdachlosen
bald ein Dach über Ihre Köpfe bekommen.

Die Trauer der Menschen wird bleiben,…


Teilen 'Das Erdbeben in Italien' per Facebook Teilen 'Das Erdbeben in Italien' per Google+ Teilen 'Das Erdbeben in Italien' per Twitter Teilen 'Das Erdbeben in Italien' per Email Teilen 'Das Erdbeben in Italien' per Print Friendly     

Gertrude

Kaum hätte ich mir das Träumen lassen - Ich kann es kaum fassen! ...

9 Kommentare zu “Das Erdbeben in Italien

  • 9. April 2009, 16:04 Uhr
    Permalink

    Alle sind geschockt über diese Aussage – ob es da Konsequenzen gibt?
    Es wird noch immer nach Überlebenden gesucht, höre ich gerade!
    Mir tun die Menschen leid, sie haben alles verloren.

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.