Der Sommerbeginn: Nun troht Hochwasser

Am 21 begann kalendarisch der Sommer, mit Einzugs des Sommers,
jedoch ergriff ganz Europa ein Tiefdruckgebiet mit Unwettern,
Starkregen, Stürmen und Tornados.

In Italien gab es sogar bereits Tote durch das Unwetter, in Kärnten Hochwasseralarm,
und in weiten Teilen Österreichs, wird in den nächsten Tagen, sich das Wetter
nicht ändern, Starkregen , anhaltend, so die Metrologen aus heutiger Sicht.

Der Donauspiegel stieg gestern drastisch an, detenz steigend.In den Bezirken Krems sowie Wienerneustatdt ist die Feuerwehr schon vermehrt im Einmsatz um Keller auszupumpen.

Auch Steyr meldet bereits Hochwasseralarm.
Auch einige Zubringer in Oberösterreich und Niederösterreich
führen bereits Wassermenegen an der Hochwassergrenze. So auch der Kamp- Niederösterreich. Sowie Inn und Enns-Arbö und Öamtc melden vermehrt gesperrte Strassen wegen Überflutungen und Murenabgänge .

Und es hört bis über das Wochenende hinaus nicht zu regnen auf.
Wird es ein Sommer wie 2002? Auch diese Frage stellen sich nun die Wasserexperten,
und rüsten sich, um Schäden wie es 2002 der Fall war zu vermeiden.

Was kann man in der Lage auch anderes tun? Als abwarten?!

Regenschirm und Gummistiefel werden uns nun wohl , an Stelle der Badesachen vorerst die Begleiter sein. Kann man echt nur hoffen, das es nicht als zu schlimm wird,
auch das Donauinselfest, das am kommenden Wochenende statt findet,
wackelt ein wenig- durch die Wetterkapriolen,
nicht unbedingt wegen Hochwassergefahr, aber wie hält das festgelände dieser wassermassen, und danach den Menschenmassen( so sie in den Schlamm kommen) stant.

Man wird es sehen…

Ich wünsche allen gute dichte Regensachen und trockene Füsse!„


Teilen 'Der Sommerbeginn: Nun troht Hochwasser' per Facebook Teilen 'Der Sommerbeginn: Nun troht Hochwasser' per Google+ Teilen 'Der Sommerbeginn: Nun troht Hochwasser' per Twitter Teilen 'Der Sommerbeginn: Nun troht Hochwasser' per Email Teilen 'Der Sommerbeginn: Nun troht Hochwasser' per Print Friendly     

3 Kommentare zu “Der Sommerbeginn: Nun troht Hochwasser

  • 23. Juni 2009, 17:44 Uhr
    Permalink

    Was bin ich froh, daß meine Radltour entlang der Donau schon beendet ist. Bei dem Wetter zu fahren ist ganz und gar nicht angenehm. Die Bilder vom Unwetter habe ich im TV gesehen, bei meiner Bekannten.
    Heuer hab ich ein Bild reingestellt – von Linz. Es werden sicher noch einige folgen.

    LG nach Wien
    Helmut

    Antworten
  • 23. Juni 2009, 17:54 Uhr
    Permalink

    diese unwetter sind schlimm oft denk ich wie schön wäre es am land zu leben die schöne natur die gute luft aber wenn so ein wetter ist bin ich froh in wien zu leben da kann es dank unserer entlastungsrinne die sich schon oft genug bewehrt hat nicht so schlimm werde.
    ich hoffe es wird nicht noch schlimmer und wünsche denen die in den katastrophengebieten wohnen alles gut und das es bald aufhört zu regnen lg cl

    Antworten
  • 23. Juni 2009, 18:48 Uhr
    Permalink

    Nun ja leider soll der ergiebige regen bis mindestens Donnertag anhalten, mal abwarten mehr können wir eh nicht tun, und ich bete das mein heimatort( meine schwester ) nicht wieder absäuft wie 2002

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.