Die Post bringt allen was-geht weiter!

Vor einiger Zeit berichtete ich über ein Paket das Deutschland bereist,
nur leider bis heute nicht zum Empfänger nach Bremen kam.

Das Paket das nach Bremen gehen sollte, wollte wohl nicht,
so besuchte es erstmal,s Hannover, danach Hamburg um jetzt
6 Wochen später vor unserer Tür zu landen, an den Absender zurück.
Gefiel es dem Paket in Deutschland etwa nicht?

Nun ja kein Wunder, so zersaust wie es nun zurück kam,
deute alles darauf hin, das es eine
anstrengende Reise war,
und die Behandlung dürfte auch nicht so ganz die beste gewesen sein.
So ein armes Paket, es wurde sicher von den Postindianern,
oder gar von den Postpiraten
gefangen gehalten, nur jetzt wo die Post-
Wien danach suchte wurde es schnell wieder heimgeschickt.

Nur das dumme, auf dem hin und her, ist leider das Paket, einem Angriff erlegen.
Man sah wohl in sein Inneres hinein,
und damit die armen Postangestellten wohl nicht so schwer zu schleppen haben,
wurde das Paket leichter gemacht,
man muss ja an die Bandscheiben der Postboten denken- nicht wahr.
Fazit der Inhalt stimmte nun nicht mehr.,
6 Wochen Verwirrspiel, wo ist das Paket hingekommen-
nun kommt es unschuldig tuend einfach zurück.

Also du böses böses Paket, sag mal wo hast du dich nur rumgetrieben?
Nun ja da die Post Kundenfreundlich ist,
hat man nun Schadensantrag gestellt, und die Post bringt allen was?!?
Wir hoffen es sehr nämlich die Schadenshöhe-
ersetzt zu bekommen, inklusive der Portos
Portos?!

Ja Portos, das beste war nämlich
das ich heute morgen für das Rückbringen des Paketes 10 Euro hinlegen musste,
um ein kaputtes, Abhandengekommenes,
Inhalt fehlendes Paket übernehmen konnte!


Teilen 'Die Post bringt allen was-geht weiter!' per Facebook Teilen 'Die Post bringt allen was-geht weiter!' per Google+ Teilen 'Die Post bringt allen was-geht weiter!' per Twitter Teilen 'Die Post bringt allen was-geht weiter!' per Email Teilen 'Die Post bringt allen was-geht weiter!' per Print Friendly     

7 Kommentare zu “Die Post bringt allen was-geht weiter!

  • 29. Oktober 2008, 03:00 Uhr
    Permalink

    So gesehen sind ja die 10 € ein Klacks – Wien – Hannover, Hannover – Hamburg, Hamburg – Wien um läppische 10 €. So günstig kriegt man sonst nie eine Städtereise.
    Vielleicht sollte man hinkünftig auf Paketen – einfach nur so zum Spaß – die Empfängeradresse leer lassen. Weils ja eh wurscht ist, am Ende kommts ja (hoffentlich) eh zurück.
    Das wär natürlich gerade im Hinblick auf Weihnachten außerdem eine nette (zwar nicht unbedingt die kostengünstigste) Möglichkeit, sich selbst zu überraschen: man steckt irgendwas in ein Paket und verschickt es.
    Die andere Möglichkeit – auch ganz lustig – wäre „Jake in the Box„ zu versenden – bei der anschließenden Postfilialentour könnte man dann aufgrund der Veilchen genau sehen, wer einen Blick ins Paket gewagt hat.:-)

    Antworten
  • 29. Oktober 2008, 09:23 Uhr
    Permalink

    hau mich ab fred … unsereins muss mehr zahlen für so ne runde gggg

    aber ernsthaft jeniffer, soweit ich mir gemerkt habe war es ein relativ seltener und teurer teil der in dem paket war … ich würd da ordentlich am tisch hauen …

    Antworten
  • 29. Oktober 2008, 09:39 Uhr
    Permalink

    Ja Fred, lustig durch Deutschland reisen,..
    Das hat schon was!

    Aber das Paket ist der Hammer-nun ist es wieder da, dafür zahlst auch noch ein schlechter Witz ist das schon!
    Beschwere Dich Jeniffer so kanns ja auch nicht gehen!!!!

    Antworten
  • 29. Oktober 2008, 10:25 Uhr
    Permalink

    Ich hab die Erfahrung gemacht, dass es am meisten Wirkung zeigt, wenn man als „kleiner„ Bürger mit Kanonen auf Spatzen schießt:
    Im gegenständlichen Fall würde ich eine Beschwerde an
    1. Österreichische Post AG
    2. ÖIAG (als 51%iger Inhaber)
    3. Post Paket Service GmbH
    4. Post fünf BeteiligungsGmbH
    5. Bundesministerium für Verkehr, Innovation und Technologie (www.bmvit.gv.at)
    schreiben.
    Und dann wart mal ab, was da alles passiert – falls nix passiert, sind zumindest etliche damit beschäftigt, zu erklären, was da nicht passiert ist.
    Um den Spass noch zu ergänzen, natürlich das ganze auch in Deutschland angewandt…

    Antworten
  • 29. Oktober 2008, 16:07 Uhr
    Permalink

    Nun sitze ich vorm Pc und lach mir einen Ast mit Euch!
    Ich stelle mir gerade vor ich lasse mich mit meinem Freund im Paket nach Siegen schicken, und bei retur klauens ihn heraus, zurück komm nur noch ich, aber wer zahlt die 10 EURO?=???? und löst mich aus? Nach 6 Wochen nehm ich an ist der Aku des Handy leer, ich kann nicht mehr um Hilfe funken- und werde in einem Postlager ins Eckerl geschmissen, weil ihr inzwischen der
    Teuerungen erlegen mich nicht mehr auslösen könnt und Jenni- Jenni ADE :-(

    Antworten
  • 29. Oktober 2008, 18:48 Uhr
    Permalink

    Ja das mit den Teuerungen hast schon recht-wie sollen wir dich retten ohne Geld heeee?
    Bitte bleib lieber da, sonst bist irgendwo auf der Welt verschwunden.
    *ggg*

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.