Jugendkonten- Schuldenfalle?

Folgendes hat sich zugetragen.
Ein Jugendlicher erbt eine schöne Summe Geld,
die er bei der Großjährigkeit erhält.

Die Bank ist natürlich begeistert,
es werden Sparbücher eröffnet, und ein Jugendkonto!!!
Dieses Konto ist allerdings ein Konto wie üblich bei jugendlichen Schülern,
ein Konto „ ohne Überziehungsrahmen„
vermeintlich wie es sich herausstellt.

Man nehme einen Jugendlichen, gebe ihn viel Geld,
eine Mastercard- von der Bank genehmigt :-(
schneller als man glaubt ist das Geld weg!

Die Wünsche waren zu viele, zu groß!
Nun am Ende des Geldes, vergaß die Bank eines zu Machen!
Den Überziehungsrahmen einzuhalten!
Plötzlich Kontosperre mit knapp 1000 Euro minus!

Die Bank gibt wohl Teilfehler zu,
verweist aber die Mutter darauf,
erstens ist der Sohn, wenn auch Schüler ohne Einkommen großjährig!

Und zweitens wenn das Konto nicht abgedeckt
wird droht eine Klage und Eintrag im KSV!

Na Prima. Wie weit können Eltern sich dann darauf verlassen,
das bei Schülern ohne Einkommen
der Überziehungsrahmen eingehalten wird?

Oder soll man wieder zurück gehen,
das Taschengeld lieber bar zu geben?
Den Heranwachsenden,
den Umgang mit Konten gar nicht erst zeigen- lernen?

Die Mutter jedenfalls ist sauer auf beide, auf die Bank,
und dem Sohnemann!
Beiden hat sie vertraut, und beide haben sie enttäuscht!


Teilen 'Jugendkonten- Schuldenfalle?' per Facebook Teilen 'Jugendkonten- Schuldenfalle?' per Google+ Teilen 'Jugendkonten- Schuldenfalle?' per Twitter Teilen 'Jugendkonten- Schuldenfalle?' per Email Teilen 'Jugendkonten- Schuldenfalle?' per Print Friendly     

9 Kommentare zu “Jugendkonten- Schuldenfalle?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.