Manfred: Gerichtsurteil

Die fast vergessene Vorgeschichte des Manfred 22 Jahre alt!

Fünf Schuldsprüche und einen Freispruch hat ein Schöffensenat
am Mittwoch am Landesgericht Korneuburg im Prozess
um eine brutale Attacke gegen einen 22-Jährigen nach einem
Disco-Besuch im November 2007 im Bezirk Bruck an der Leitha gefällt.

Jene vier Burschen, die den jungen Mann zusammengeschlagen hatten,
wurden zu je zwei Jahren Freiheitsstrafe verurteilt,
die Anstifterin zu zweieinhalb Jahren.
Überdies wurden die fünf zur Bezahlung von 50.000 Euro
Schmerzensgeld verurteilt.
Das Opfer ist seit der Tat völlig gelähmt und sprechunfähig. Qelle:Krone.at

Das finde ich ein wenig mager dieses Urteil,
ein junger Mann der gelähmt und auch nicht mehr sprechen kann.
Ein Schmerzensgeld von 50.000 Euro??
Soll das ein Witz sein?

Also ich muss sagen diese Urteil empört mich sehr!


Teilen 'Manfred: Gerichtsurteil' per Facebook Teilen 'Manfred: Gerichtsurteil' per Google+ Teilen 'Manfred: Gerichtsurteil' per Twitter Teilen 'Manfred: Gerichtsurteil' per Email Teilen 'Manfred: Gerichtsurteil' per Print Friendly     

Gertrude

Kaum hätte ich mir das Träumen lassen - Ich kann es kaum fassen! ...

10 Kommentare zu “Manfred: Gerichtsurteil

  • 8. April 2008, 10:11 Uhr
    Permalink

    Lieber pc!
    Du hast verdammt noch mal recht!
    Was ist los mit Uns Menschen?
    Geht es Uns zu gut?
    Warum werden die Leute immer aggressiver?
    Wir leben den Stress vor, und die Jugend übernimmt es voll, logisch.
    Darum kann ich nur sagen, nehmt Euch ZEIT für Eure Kinder!!!
    LG

    Antworten
  • 8. April 2008, 16:42 Uhr
    Permalink

    Tja über das mache ich mir schon lang so meine Gedanken, warum steigt die Agression? der Neid etc…..
    Es gab, es sicher schon immer, nur in Anbetracht der jetztigen Wirtschaftslage, alles wird teurer und teurer , kaum noch wer den Standard halten kann usw…
    Nach aussen spielen wir uns die heile welt, aber wehe es eskaliert

    Was Chat betrifft- meinpc-
    wie du sicher merktest, bin ich da nur noch selten, und dann nicht lange vertretten

    diese feige anonyme Art andere zu beschimpfen.- Agressionsabbau tu ich mir nicht an, dafür ist mir die Zeit zu schade

    Ich nütze lieber meine Zeit für Karitative Zwecke in dem ich stricke – Handarbeite und diese Sachen güstig verkaufe, das Geld bekommen bedürftige Kinder….

    So kann man auch Ausgleich finden, und braucht nicht
    Agressiv sein

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.