Hundepfoten im Winter schützen!

Wenn Sie ihren Liebling ein wenig helfen wollen
in der kalten Zeit, dann denken Sie an die Pfoten!
Erstens ist es sehr wichtig für Ihren Hund,
jedes Mal wenn Sie nach Hause kommen,
wischen Sie den Vierbeiner die Pfoten ab!

Jetzt bei Schnee, Kälte und Streusalz ein paar Tipps:
1. Haare zwischen den Pfoten ausschneiden (wegen dem Eis das sich bildet)
2. Pfoten nach Streusalz lauwarm waschen (ein Pfötchen nach dem anderen)
3. Anschließend mit Hirschtalg oder auch Vaseline einschmieren (täglich)

So müsste Ihr Hund gut durch den Winter kommen!
Es ist nicht viel Arbeit, denn aufgerissene Hundepfoten,
sind nicht nur schmerzhaft, sondern auch teuer (Tierarzt-Kosten)!!!

So und nun viel Spaß beim Spaziergang im Schnee,
meiden Sie auf alle Fälle wenn nur irgenwie möglich,
die Strassen und Gehsteige die mit Salz gestreut sind!


Teilen 'Hundepfoten im Winter schützen!' per Facebook Teilen 'Hundepfoten im Winter schützen!' per Google+ Teilen 'Hundepfoten im Winter schützen!' per Twitter Teilen 'Hundepfoten im Winter schützen!' per Email Teilen 'Hundepfoten im Winter schützen!' per Print Friendly     

Gertrude

Kaum hätte ich mir das Träumen lassen - Ich kann es kaum fassen! ...

4 Kommentare zu “Hundepfoten im Winter schützen!

  • 13. Januar 2009, 17:54 Uhr
    Permalink

    hilft das? gibts keine schuhe? oder spray-socken?

    vorher einschmieren und nachher ein heisses bad
    klingt auch schön

    Antworten
  • 13. Januar 2009, 18:14 Uhr
    Permalink

    Sicher gibt es Schuhe!
    Doch nicht jeder Hund fühlt sich wohl damit!
    Das hilft ganz sicher habe es an meiner Hündin immer im Winter gemacht!

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.