Wien: Fahrrad: Verschrottungsprämie

Ja Sie lesen richtig!

70 Euro will die Stadt Wien bezahlen,
für die Jenigen die nachweislich ein neues Rad kaufen.
Verschrottungs-Prämie nicht schlecht!

Allerdings ist die Zahl der Räder begrenzt:
Auf 500 Stück!!! Mehr dazu (Wien orf.at)


Teilen 'Wien: Fahrrad: Verschrottungsprämie' per Facebook Teilen 'Wien: Fahrrad: Verschrottungsprämie' per Google+ Teilen 'Wien: Fahrrad: Verschrottungsprämie' per Twitter Teilen 'Wien: Fahrrad: Verschrottungsprämie' per Email Teilen 'Wien: Fahrrad: Verschrottungsprämie' per Print Friendly     

Gertrude

Kaum hätte ich mir das Träumen lassen - Ich kann es kaum fassen! ...

6 Gedanken zu „Wien: Fahrrad: Verschrottungsprämie

  • 10. August 2009 um 18:24
    Permalink

    Na suppi, jetzt wo wir das alte Rad verschenkt haben :-( bekämen wir eine Prämie, ist ja klar sowas- grrrrrrr

    aber was soll,s ich bin froh mein neues rad- STVO_ SICHER zu haben, und fahr sehr sehr gerne

    Antwort
  • 11. August 2009 um 08:06
    Permalink

    Hast Du Dein Rad in den letzten 14 Tagen gekauft?
    Wenn ja, Rechnung und Rad schnappen und auf zum Arbö!
    Der einfache Weg – Internet (arboe)
    Ausfüllen im Internet,..

    Antwort
  • 11. August 2009 um 08:57
    Permalink

    Ich hab das alte Rad doch nicht mehr, Punkt eins…

    und Punkt 2 ich hab mein neues Rad vor einem Monat gekauft :-(

    nix da mit Prämie :-( heuli

    Antwort
  • 11. August 2009 um 10:10
    Permalink

    Da lobe ich doch die Verantwortlichen der Stadt Wien für ihre Idee. In Deutschland hat man solch einen Vorschlag nie zur Diskussion gestellt. Schade. Oder anders herum: die deutsche Autolobby hat eben mehr Gewicht, als die Fahrradlobby. Und weil man es diesmal nicht „gündlich„ deutsch gemacht hat gibt es 50.000 Betrugsfälle bei der Abwrackprämie für Autos, Man geht davon aus, daß es sich hier nur um die Spitze des Eisbergs handelt.

    Antwort
  • 12. August 2009 um 15:19
    Permalink

    Ja, dieser Schritt ist auf alle Fälle ein richtiger, im Zeichen des Umwelt-Denken!
    Natürlich ist die Autolobby mächtiger,…
    Du sagst in Deutschland gibt es viele Betrugsfälle, in Österreich sicher auch!
    *Man will die Stückzahl der Räder noch überdenken, dass heißt man will auch über 500 Räder hinausgehen*

    Jeniffer das Du unter den Rost gefallen bist, ist natürlich ärgerlich, naja…:-)

    Antwort
  • 12. August 2009 um 17:31
    Permalink

    besser unter den Rost gefallen- lach, als vom neuen rad :-)

    Antwort

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.