Luca und der Weihnachtsputz

Ach wie dieser Advent doch schön,
aber oft auch langweilig sein kann denkt der kleine Luca.
Immer ist Mama beschäftigt,
Papa muss noch bis einen Tag vor dem Christkind arbeiten,
es ist schlechtes Wetter, niemand spielt mit mir, denkt Luca!
Schaut zum Fenster hinaus, nichts wie graue Wolken am Himmel,
und schneien will es auch nicht.

Ach, ach seufzt Luca, Cleo und Alina schlafen neben dem Kamin
im Körbchen, und wollen auch nicht spielen.
Da hat Luca eine Idee, wie die Zeit schneller vergehen könnte
und Mama weniger Arbeit hat, und dann Zeit zum Spielen.

Luca geht in den Keller hinunter in die Waschküche, erst am Morgen
hat Mama doch gestöhnt welch Wäscheberge noch zu Waschen wären!
Also will Luca der Mama eine Freude machen,
und für sie die Wäsche waschen.
Schon setzt er die Gedanken in die Tat um,
hoooooooooooo ruckkkkk hooo ruck…..

Schon schiebt Luca den Schmutzwäschekorb zu der Maschine,
wie er es bei Mama schon oft gesehen hat stopft er nun die Wäsche
in die Maschine, Jeans, Pullover, Westen,
Strümpfe, alles verschwindet in  der Maschine.
Nun ist sie voll, gemein denkt Luca, das geht ja gar nicht alles rein,
na gut, voll ist voll, er schliesst das Bullauge, nun aufzudrehn
hmmmmmm das ist der rechte Knopf, was nehmen wir denn da?

Die Jeans waren schon sehr schmutzig, 90 Grad müssten doch reichen.
Nun Waschpulver in die Pulverkammer, ein Becher, 2 Becher,
na ja sie ist sehr voll lieber noch einen 3ten Löffel.
Weichspüler muss auch noch rein,
Luca schüttet mit roten Backen drauf los,
Mama liebt doch so weiche Westen, also ruhig ein bißchen mehr davon,
es duftet dann ja auch fein –
upsssssss eine ganze Flasche ist wohl ein bißchen viel – oder?

Na ja nun ist sie schon mal drinnen, nun auf Start drücken,
und schon legt die Maschine los.
Rummppel die pummel wäscht sie munter drauf los.
Luca geht in der Zwischenzeit ins Kinderzimmer, um seine Bücher aufzuräumen,
nach einer Weile geht er wieder in den Keller
um nach der Wäsche zu schaunen, ohhhhhhh
was ist das denn?

Überall schäumt es aus der Maschine,
ojeeeeeeeee was hat die Maschine denn?
Das macht sie doch bei Mama auch nicht.
Schnell stoppt Luca die Maschine damit sie nicht weiterschäumt.
So nun die Tür auf, ohhhhhhhhhhh neinnnnnnn
wieso ist da noch so viel Wasser drin?
Luca ist fast den Tränen nah, aber er gibt nicht auf, schimpft nur, du böse
Maschine du, das sag ich den Papa wenn er heim kommt, warte nur.

Nun nimmt Luca den Wäschekorb und schleppt die Wäsche ins Wohnzimmer
uiiiiiii ist das aber schwer und tropft auch noch, also schnell den
Wäscheständer vor den Kamin und die Wäsche, mit viel Kraft drauf damit.
Endlich hängt die tropfende schäumende Wäsche zum Trocknen,
wenn sie trocken ist, denkt Luca wird der Schaum schon weg sein,
und der Kamin trocknet auch das tropfen,
Nun ist Luca müde und legt sich auf sein Bett,
um Musik zu hören, bis er plötzlich Papa schreien hört
er muß wohl eingeschlafen gewesen sein, und hörte Papa nicht heimkommen!

Der Papa steht in einer grossen Lacke im Wohnzimmer und
schimpft Alina und Cleo denn er denkt die haben auf dem Teppich gemacht,
wegen der nassen Füsse hat er die Wäsche vor dem Kamin noch gar nicht endeckt.
Luca schleicht zurück ins Kinderzimmer, jetzt nur nichts sagen, denkt er,
und Alina und Cleo schaun so unschuldig, da kann Papa gar nicht lange böse sein.

Beim Abendessen, sagen Mama und Papa zu Luca
Luca?
Danke für das Wäsche waschen, nur bitte sag das nächste mal Bescheid
damit wir dir alles richtig zeigen,
und drücken ihren kleinen Grossen Mann ganz fest und lieb. :-)


Teilen 'Luca und der Weihnachtsputz' per Facebook Teilen 'Luca und der Weihnachtsputz' per Google+ Teilen 'Luca und der Weihnachtsputz' per Twitter Teilen 'Luca und der Weihnachtsputz' per Email Teilen 'Luca und der Weihnachtsputz' per Print Friendly     

3 Gedanken zu „Luca und der Weihnachtsputz

  • 21. Dezember 2008 um 17:11
    Permalink

    So eine kleinen Helfer hätte ich auch gerne!
    Lieb die Geschichte und so Weihnachtlich, ist ein braver Luca!
    Hehe stelle mir gerade die Augen des Papas vor –
    Eine riesen Lacke im Wohnzimmer *ggg*

    Antwort
  • 21. Dezember 2008 um 17:13
    Permalink

    ggggggggg und eine soooo weiche Wäsche, oh muss es nun duften oder? lach

    Antwort
  • 21. Dezember 2008 um 17:58
    Permalink

    Ja sicher mit einer Flasche Weichspüler *ggg*
    Ja, ja der Luca ist ein Lauser,… :-)

    Antwort

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.