Nikolo Hausverbot

In den Wiener Kindergärten darf kein Nikolo kommen!

Das wurde schon im vorigen Jahr beschlossen und auch gemacht,
ich persönlich verstehe das nicht.
Denn das der Nikolo aus pädagogischen Gründen nicht
in den Kindergarten darf, ist doch nicht zu verstehen.
Man sagt: Manche Kinder hätten Angst?
Angst vorm Nikolo, ja warum denn?

War doch immer ein schöner „Brauch“ oder?
Das der Krampus nicht kommt kann ich noch verstehen.
Das Kinder Angst haben vor einem Krampus, ok!
Ich finde es sehr traurig, dass dieser Tag ohne Nikolo
für die Wiener Kindergärten statt findet!

Ich denke es gibt schlimmere Sachen für Kleinkinder,
schauen Sie sich mal ein Kinderprogramm im Fernseher an.
Nett finde ich das sich die Kindergarten-Tanten verkleiden?
Irgenwie ein Widerspruch von wegen Angst, oder?

Artikel teilen:

    

Gertrude

Kaum hätte ich mir das Träumen lassen - Ich kann es kaum fassen! ...

2 Gedanken zu „Nikolo Hausverbot

  • 27. Februar 2008 um 17:07
    Permalink

    Unsere Bräuche in Österreich waren für Kinder immer etwas Wunderbares, — erinnern wir uns doch selbst zurück. Der Besuch des Nikolo, ein wunderbares Ereignis,…und darauf sollten unsere Kinder nun verzichten müssen? Sind wir noch in unserer Heimat zu Hause oder gehört unsere Heimat schon denen, die sich hier ausbreiten und sich unseren Gepflogenheiten niemals anpassen werden? Die schon vor 1o Jahren sagten, wir bauen uns mitten in Wien ein Klein-Istanbul ?

    Antwort
  • 27. Februar 2008 um 17:57
    Permalink

    Kann Dir da nur zustimmen, traurig das Unsere Traditionen
    verschwinden, vor allem in Wien!
    Ich hoffe das es noch Unsere Heimat ist, überzeugt bin ich nicht davon!
    LG

    Antwort

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.