Einsamkeit das Thema

Bergerl STMK (spx)Zum Thema Einsamkeit möchte ich sagen,

das ist eigentlich keine Krankheit sondern ein negativer Zustand
unserer Kosumgesellschaft und eines jeden Einzelnen.
Warum ist das so?

Es gibt Menschen die sind körperlich oder auch psychisch krank.
Solche Menschen werden oft gemieden weil sich viele mit den Problemen
der Kranken nicht beschäftigen wollen.
Sie stellen für die heutige Gesellschaft eher eine Belastung dar.

Es gibt da auch Leute die behaupten,
die Kranken sind ja gar nicht krank,
sondern sie simulieren ja nur um Aufmerksamkeit zu erlangen.
Es gibt tatsächlich Simulanten.
Solche Leute sind allerdings dazu verdammt oft oder auch immer allein zu sein.

Aber die wirklich Kranken und auch die alten Menschen
sind oft sehr einsam und allein.
Diese Menschen müssen unbedingt unter andere Menschen
um wieder den Anschluss an das Rudel zu bekommen.
Denn der Mensch ist von Natur aus ein Rudeltier.

Leider ist der Großteil unserer Gesellschaft
nicht mehr so richtig fähig zu erkennen das jeder Mensch alt wird
und vielleicht auch schwer krank sein kann.
Viele haben auch nicht mehr die Fähigkeit zur Gemeinschaft.

Wozu brauche ich andere Leute?
Habe doch alles was ich will und sogar mehr als der andere!
Diese Gedanken und Aussagen sind negativ
und führen zwangsläufig zur Vereinsamung.
Sowas ist hier in Westeuropa weit verbreitet.

Im Gegensatz zu uns Westeuropäern sind die Menschen
in anderen Ländern wohl besser dran mit dem Gemeinschaftsleben.
Da besteht noch ein Zusammenhalt in den Familien und in anderen Gemeinschaften.

Da gibt es aber auch noch die Menschen die bewusst allein sind.
Man könnte sie auch Eremiten nennen.
Diese Spezies zieht die Einsamkeit vor.
Sie leben mit sich und ihrer Religion im Einklang.

Letztlich gibt es da noch die Sorte Mensch
die gerne im Mittelpunkt stehen möchten oder die Egoisten
die nichts anderes wollen als nur ihren Vorteil aus anderen Leuten ziehen.
Diese Menschengattung ist vom Schicksal her
dazu verurteilt irgendwann ganz einsam zu sein.
Denn solche Leute werden gerne gemieden und abgestoßen.

Fazit ist: Einsamkeit ist keine Krankheit, aber sie macht krank.
Einsam und allein zu sein ist eine Strafe
die viele unschuldige Menschen getroffen hat.
Wir alle müssen uns fragen was uns wichtig ist;
Entweder die materiellen Werte oder die menschlichen Werte.


Teilen 'Einsamkeit das Thema' per Facebook Teilen 'Einsamkeit das Thema' per Google+ Teilen 'Einsamkeit das Thema' per Twitter Teilen 'Einsamkeit das Thema' per Email Teilen 'Einsamkeit das Thema' per Print Friendly     

3 Kommentare zu “Einsamkeit das Thema

  • 21. Dezember 2008, 16:07 Uhr
    Permalink

    Ein Thema, dass so wunderbar in die Weihnachtszeit passt!!
    Mann kann auch einsam sein unter vielen Menschen,…

    Antworten
  • 21. Dezember 2008, 17:15 Uhr
    Permalink

    Wozu matrielle Geschenke ?????? An einen Tag????? und dann? dann ist man sowieso wieder vergessen , wie so oft?
    Nicht,s tut mehr weh als , einsam oder gemeinsam- einsam zu sein, wenn das Herz sich nach Geborgenheit, Liebe und Nähe sehnt

    Antworten
  • 21. Dezember 2008, 18:00 Uhr
    Permalink

    Ja Jeniffer leider ist es so in Unserer Zeit,
    wie gerne wird man bloß vergessen, mit der Ausrede
    Ich habe keine Zeit, traurig ist das kann ich Dir sagen. :-(

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.