Pädophiler im Kindergarten

Deutschland ein fataler Irrtum, der nicht passieren darf!

Wegen Ableistung sozialer Arbeit wurde der pädophile Deutsche,
dazu verdonnert im Kindergarten zu arbeiten!?
Das gibt es doch nicht, solche Fehler dürfen nicht passieren.
Die Beamtin hat hier einen Fehler gemacht,
sagt der Staatsanwalt und werde mit disziplinarischen
Folgen rechnen müssen!

Aber die Kinder die hier damit Erfahrung
machen mussten von einen Mann begrapscht zu werden?
Es heißt der Verbrecher habe sich unsittlich genähert!
Wollte noch wissen was dies eigentlich heißt?

Auf alle Fälle ist diese Geschichte eine Katastrophe!

Für alle Beteiligten nicht nur für die Kinder sondern
auch für die Eltern!

Wie würden Sie sich fühlen, wenn Sie erfahren
was hier in diesen Kindergarten passiert ist?

Sie geben Ihr Kind am Morgen in den Kindergarten
um arbeiten zu gehen, und hoffen das Sie es am Nachmittag
ohne Schaden zurückbekommen.

Und dann sowas?
Wie fühlt sich ein Kind wenn es auf diese Weise missbraucht wird?

Also für mich persönlich muss ich sagen,
mir dürfte das bei meinen Kind nicht passieren!

Es wäre ratsam diesen Typen zu verstecken,
denn für seine Sicherheit könnte ich nicht garantieren!


Teilen 'Pädophiler im Kindergarten' per Facebook Teilen 'Pädophiler im Kindergarten' per Google+ Teilen 'Pädophiler im Kindergarten' per Twitter Teilen 'Pädophiler im Kindergarten' per Email Teilen 'Pädophiler im Kindergarten' per Print Friendly     

Gertrude

Kaum hätte ich mir das Träumen lassen - Ich kann es kaum fassen! ...

2 Kommentare zu “Pädophiler im Kindergarten

  • 19. November 2007, 12:01 Uhr
    Permalink

    Der Kindergarten-ein Paradies für Kinder, aber auch für die sogenannten pädophilen Menschen. Ob

    Kinderschläger oder Kindersexualtäter, alle haben einen krankhaften psychischen Hintergrund.

    Man sollte dringlichst darauf achten das so ein Fehler wie im Artikel geschildert wird, nicht vorkommt.

    Fehler machen die Menschen immer. Nur die Justiz kann und darf sich solche Fehler nicht erlauben.
    Es gibt ein Regel die besagt, dass alle die in einem Kindergarten arbeiten möchten oder arbeiten sollen sich vorher einer ausführlichen psychischen Untersuchung unterziehen müssen. Was wohl in dem Fall nicht eingehalten wurde.

    Eine psychisch gestörte Persönlichkeit hat in einem Kindergarten oder Jugendheim nichts verloren. Schon allein der Sichheit der Kinder o.Jugendlichen gegenüber.

    Es müssen wohl immer wieder sexuelle oder andere Gewalttaten eintreten bis die Justiz o. Politik aus ihrem Tiefschlaf aufwacht.

    Antworten
  • 19. November 2007, 16:01 Uhr
    Permalink

    Du sprichst mir aus der Seele-Menschen machen Fehler, ja!
    Aber in diesen Fall dürfen keine Fehler passieren.
    Es ist die Kindheit die Beschützt gehört!
    Und zwar von Uns Erwachsenen!
    Wir Eltern müssen darauf verrauen können, dass Unsere
    Jüngsten im Kindergarten gut aufgehoben sind!
    Ich hoffe so was passiert nicht mehr, lieber nochmals die Personen überprüfen bevor man Sie loslässt auf Unsere Kinder!!

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.