Arigona Zogaj darf bleiben!

Der Antrag auf Asyl für Arigona Zogaj und ihre Mutter Nurie
ist am Montag zugelassen worden.
Und nun überschlagen sich die Ereignisse:
Die vier gestrandeten Geschwister von Arigona in Ungarn,
sind geflüchtet, drei davon sind in Österreich!

Wo sie sind wird nicht gesagt,
es handelt sich um die Minderjährigen Brüder!
Frage mich gerade wo der vierte Bruder ist?
Ich werde diesen ganzen Zogaj-Krimi nie verstehen.

Ich finde schon das diese Familie ein Recht hat zur Zusammenführung.
Das ganze hin und her Gezerre in diesem Fall, ist doch unglaublich.
Asylantrag hin Asylantrag her,…
Es muss doch ein Land geben,
wo diese Mutter mit ihren Kindern leben kann!
Für mich persönlich unbegreiflich, als Mutter,…


Teilen 'Arigona Zogaj darf bleiben!' per Facebook Teilen 'Arigona Zogaj darf bleiben!' per Google+ Teilen 'Arigona Zogaj darf bleiben!' per Twitter Teilen 'Arigona Zogaj darf bleiben!' per Email Teilen 'Arigona Zogaj darf bleiben!' per Print Friendly     

Gertrude

Kaum hätte ich mir das Träumen lassen - Ich kann es kaum fassen! ...

36 Kommentare zu “Arigona Zogaj darf bleiben!

  • 19. August 2009, 21:52 Uhr
    Permalink

    ja,ja das ist halt so denken sollte man bevor man was sagt oder schreibt.

    Antworten
  • 15. November 2009, 00:59 Uhr
    Permalink

    na bitte zusammenführung im kosovo. problem gelöst.
    de alte taktik das einer herkommt und die 27-köpfige familie in österreich „wieder vereint – jubel trubel heiterkeit und happy end„ – wird zieht zum glück dieses mal nicht.
    bei der aussage eine abschiebung von wirtschaftsflüchtlingen in den kosovo als menschenunwürdig zu bezeichnen, damit schießen sich die ganzen grünen selbst ins knie – denn dann sage ich, dass sie alle Nazis sind weil sie den kosovo als menschenunwürdiges land bezeichnen.

    Antworten
  • 15. November 2009, 10:37 Uhr
    Permalink

    Ein harter Beitrag!
    Aber völlig richtig, denn wir können nicht alle Wirtschaftsflüchtlinge aufnehmen!
    Wie soll das denn gehen?
    Zu den Grünen sag ich gar nichts, mach auf die Türen liebes Österreich!!!???

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.