Finanzminister teure Rede

Im Oktober des Vorjahres hielt Josef Pröll
eine Rede, die sage und schreibe 38.130 Euro kostete.
Aufgefallen ist das nun weil das BZÖ eine Anfrage stellte.

Rund 600 Gäste waren eingeladen,
die Verpflegung kostete 12.985 Euro!
Das sind pro Gast 21 Euro,
nett ist das vom Finanzministerium!

Wer ist denn das Finanzministerium,
wer trägt denn die Kosten für diese „Imposante teure Rede„?
Das ist doch eine Frechheit!

Bei uns Kleinen wird gespart,
uns wird gesagt in Zeiten der Wirtschaftskrise
müssen WIR alle ran.
Aha, wenn das Sparen so aussieht???
Das wirft kein gutes Bild auf die ÖVP frage mich gerade
was uns die ganzen Politiker kosten?

Für was brauchen wir eigentlich so viele davon?
Also ich habe genug von Josef Pröll!
Es ist einfach ein Skandal wie die Politik mit Steuergeldern umgeht!


Teilen 'Finanzminister teure Rede' per Facebook Teilen 'Finanzminister teure Rede' per Google+ Teilen 'Finanzminister teure Rede' per Twitter Teilen 'Finanzminister teure Rede' per Email Teilen 'Finanzminister teure Rede' per Print Friendly     

Gertrude

Kaum hätte ich mir das Träumen lassen - Ich kann es kaum fassen! ...

7 Gedanken zu „Finanzminister teure Rede

  • 6. Januar 2010 um 12:55
    Permalink

    es ist wieder einmal die bestätigung dafür das sich unsere politiker es sich um unsere schwer verdienten steuergelder gut gehen lassen zum ko……. lg cl

    Antwort
  • 6. Januar 2010 um 15:41
    Permalink

    Ja und so was regiert unser Land, eine Schande ist das!
    Die Armen werden immer mehr,…
    LG

    Antwort
  • 6. Januar 2010 um 19:07
    Permalink

    Das erinnert mich sehr an die Geburtstagsfeier des Herrn Ackermann von der Deutschen Bank AG Frankfurt. Der durfte anlässlich seines Geburtstags ein paar nette Menschen zu Frau Merkel einladen. Die Kosten dafür bezahlte nicht Ackermanns Arbeitsgeber Deutsche Bank – nein das ging zu Lasten des Steuerzahlers. Ihr seht überall der gleiche Beschiss…

    Antwort
  • 6. Januar 2010 um 19:16
    Permalink

    warum geht ihr auf die„armen„ politiker los,
    die haben doch immer noch zu wenig,
    müßt sie bedauern,
    und fleißig steuern schicken,
    für die bettelpolitiker pffffff

    Antwort
  • 7. Januar 2010 um 16:11
    Permalink

    Ja, ist das nicht zum Schreien!!!!!!
    Die Reichen laden ein und der Steuerzahler muss zahlen???
    Das ist doch eine Frechheit sondergleichen, wie viele Millionen zahlen wir unseren Politiker eigentlich für ihre Feste????
    Pfffffffff

    Antwort
  • 10. Januar 2010 um 22:19
    Permalink

    warum regt ihr eigentlich so auf, das ist schon immer so gewesen, da hat sich nichts geändert.

    Antwort
  • 11. Januar 2010 um 15:18
    Permalink

    Ich finde es ist ärger geworden, oder ist es auch das Internet wo sich alles leichter verbreiten lässt!!!??

    Antwort

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.