Trafikant erschießt Räuber

Gestern Abend kurz vor Ladenschluss
betritt ein etwa 23 Jähriger die Trafik in Wien Leopoldsatdt,
er verlangt Geld und greift zu seiner Waffe.

Da sich der 63 Jährige Trafikant bedroht fühlt,
greift er ebenfalls zur Waffe!
Er schießt auf den Verbrecher und trifft ihm!
Der Räuber wird in den Brustbereich getroffen, und stirbt!
Soweit so gut!
Ein kleiner Schönheitsfehler
die Waffe des angeblichen Rumänen war nicht echt.

Viele sagen nun er hätte nicht schießen dürfen der Trafikant!
Bitte auf was hätte der 63 Jährige warten sollen?
Er wusste ja nicht, dass die Pistole nicht echt war.

Und schon regen sich Stimmen,
dass der Waffengebrauch nicht nötig gewesen sei?
Das könnten bis zu 3 Jahre Haft bedeuten.

Das ist aber nun ein Scherz oder?
Der Mann hat in Todesangst geschossen! Link dazu (Krone.at)
Wenn das nicht ein Grund ist, was dann?
Selbstverteidigung/ Notwehr welch ein lasches Gesetz!


    

Gertrude

Kaum hätte ich mir das Träumen lassen - Ich kann es kaum fassen! ...

15 Gedanken zu „Trafikant erschießt Räuber

  • 6. Januar 2010 um 19:05
    Permalink

    muss ich dir recht geben claudia, der polizist der in krems im supermarkt den einbrecher erschossen hat, kommt vor gericht. na super was?

    Antwort
  • 7. Januar 2010 um 15:50
    Permalink

    Ja, das wäre aber die UR-Frechheit, hat er nur sein Leben verteidigt!
    Bin aber auch gespannt auf den Ausgang der Ermittlungen!

    Antwort
  • 7. Januar 2010 um 16:42
    Permalink

    habe gelesen das die staatsanwaltsschaft die anklage erheben will.

    Antwort
  • 7. Januar 2010 um 16:48
    Permalink

    ja das muss ja so sein oder ?
    das muß doch ein gericht entscheiden ob das notwehr ist oder nicht
    glaube ich halt wer weiß darüber bescheid bitte melden lg cl

    Antwort
  • 7. Januar 2010 um 17:29
    Permalink

    Sobald die Staatsanwalt eingeschaltet ist dann gibt es auch eine Gerichtsverhandlung – glaub ich!???
    Hast gelesen Christl?
    Na das ist doch schon arg,…
    Danke für die Information Christl!
    LG

    Antwort
  • 7. Januar 2010 um 21:55
    Permalink

    habe die polizei schon bei handlungen beobachtet wo überhaupt kein einschreiten erforderlich gewesen wäre, aber in diesen fall , was soll das ist der einbrecher nicht selber schuld, hat doch die situation heraufbeschworen, wäre er nicht einbrechen gegangen würde er noch leben.

    man könnte darüber streiten,warum war der schuss tötlich, es sind mit waffen geschulte polizisten.

    Antwort
  • 8. Januar 2010 um 09:26
    Permalink

    Der Räuber der Trafik ist tot, er hat es aber selbst ausgelöst, hätte er keine Waffe gezogen,…
    Wer kann schon sagen, dass ist eh nur eine Attrappe!
    Der Trafikant hat meines Erachtens richtig gehandelt.
    LG

    Antwort

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.