Österreich und die Armut

Eine Million Österreicher sind arm!

Ja das ist mir zwar nicht ganz neu,
neu sind mir nur die Zahlen, ab wann ist man arm?
Wenn Sie zum Beispiel alleine sind und 912 Euro haben
dann sind Sie, arm,
da fallen mir aber nun viele Menschen ein die ich kenne!

Ich freue mich immer über solche Statistiken und Zahlen,
so kann man sich wenigstens anschauen, wie ARM das man ist.
Ja, und was bringt uns das nun? Liste und Info (kurier.at)

Und gehören Sie nun zu den Armen?
Wenn ja, trösten Sie sich Sie sind in Österreich nicht alleine.
Auch wenn Sie ihre Miete nicht zahlen können,
oder die Heizung im Winter kalt bleibt,
Schulden haben, dass Ihnen schlecht wird usw.

Viele Menschen haben es sich nicht ausgesucht,
dass Sie arm sind, denn ich höre schon wieder Gegenstimmen.
So wie „Dann soll’s hackeln gehen!„
Es gibt jede Menge an Arbeitern die zu dieser Gruppe dazugehören.
Es gibt aber auch Menschen die wegen Krankheit
in die Pension geschickt wurden.

Viele Arbeitslose haben es sich nicht ausgesucht,
keinen Job zu haben.
Auch eine Menge Alleinerzieher hatten Ihr Leben anders geplant.
So ließe sich nun diese Liste fortsetzten.

Nicht jeder von diesen Menschen ist automatisch ein „Sozialschmarotzer„
beim letzten Mal als ich mit Bekannten sprach, sagte einer:
„Selber schuld sollen die was arbeiten gehen, bla bla!„
Bei solchen Aussagen werde ich immer hellhörig,
man kann doch nicht alle über eine Kamm scheren!

Ich persönlich bin eher der Meinung, dass man sich die Armut
sicher nicht freiwillig aussucht, das bestimmt das Leben.
Nicht jeder hat das Glück einen super Job zu haben!
Nicht jeder hat das Glück gesund zu sein!
Nicht jeder hat das Glück eine intakte Familie zu haben!
Nicht jeder hat das Glück eine schöne hohe Pension zu haben!

Vielleicht kann man ja die Armut etwas lindern,
denn eine Million Österreicher leben in Armut – und das in der heutigen Zeit?
Das stimmt mich schon sehr, sehr nachdenklich.

Wir hier auf Unserer Seite haben sich schon des öfteren
mit diesem Thema Armut beschäftigt,
und Wir werden das auch weiterhin tun.
Denn nur wegschauen „gilt„ nicht, obwohl es einfacher wäre!

Auch wenn diese Zeilen von keinem Politiker gelesen werden,
egal, irgendwann kommt die Zeit, wo WIR was erreichen.
Euer Schreiberin wird keine Ruhe geben,
ich werde immer wieder aufzeigen, bei Ungerechtigkeiten.

Liebe Leser habt Ihr Vorschläge die man eventuell,
umsetzten kann? Die UNS allen weiter helfen?
Dieses Thema ist auf alle Fälle eine Diskussion wert,…


Teilen 'Österreich und die Armut' per Facebook Teilen 'Österreich und die Armut' per Google+ Teilen 'Österreich und die Armut' per Twitter Teilen 'Österreich und die Armut' per Email Teilen 'Österreich und die Armut' per Print Friendly     

Gertrude

Kaum hätte ich mir das Träumen lassen - Ich kann es kaum fassen! ...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.