Armer kleiner Luca

Jugendwohlfahrt unter Beschuss!

Wenn die Behörden ihre Pflicht getan hätten,
könnte der 17 Monate alte Luca noch leben!
Gestern sind dem ORF anonym Fotos zugespielt worden.
Diese Aufnahmen zeigen ein misshandeltes geschlagenes Kind!

Das Foto wurde angeblich im Mödlinger Krankenhaus gemacht.
Der kleine Bub am Arm einer Krankenschwester.
Er hatte schwere Hämatome am Gesäß, Armen und Beinen.

Der vor 3 Wochen verstorbene Junge,
verstarb nach einer Gehirnblutung im Spital.
{{post id=„kleinkind-17-monate-tot„ text=„„}}

Der Mödlinger Bezirkshauptmann Nistel
und auch die Kinderwohlfahrt sagen,
Sie kennen diese Bilder nicht.

Warum genau der kleine Luca plötzlich in die Klinik
nach Tirol kam-ist mir nicht ganz klar!

Was ist hier alles schief gelaufen?
Das Jugendamt Schwarz in Tirol hat auch nicht reagiert!?

Die Gesetze in Österreich sagen:
Wenn ein naher Verwandter ein Kind misshandelt,
müsse das Spital keine Anzeige machen!

Das ist doch nicht möglich, ich verstehe dieses Gesetz nicht,
da kann ich mein Kind fast erschlagen und keiner der
Behörden und Krankenhäuser reagiert?

Also ich sehe hier einen riesen Handlungsbedarf!

Am Rande bemerkt ist ein Lebensgefährte ein naher Verwandter?
Nein, ist er nicht!
Diese Katastrophe hätten alle miteinander verhindern können!
Auch wenn nur eine dieser ganzen
Organisationen ein Wort gesagt hätte wäre es nicht passiert!

Jetzt ist es zu spät!
Egal wer, wo die Schuld trägt, der 17 Monate alte Luca
zu Tode geprügelt vom Lebensgefährten dieser „Mutter„!

Kleiner armer geschlagener Luca
in meinen Herzen hast Du einen Platz gefunden!


Teilen 'Armer kleiner Luca' per Facebook Teilen 'Armer kleiner Luca' per Google+ Teilen 'Armer kleiner Luca' per Twitter Teilen 'Armer kleiner Luca' per Email Teilen 'Armer kleiner Luca' per Print Friendly     

Gertrude

Kaum hätte ich mir das Träumen lassen - Ich kann es kaum fassen! ...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.