Bei lebendigen Leib von Maden befallen

Mann bei lebendigen Leib von Fliegenmaden angefressen!

Der 61 Jährige hatte vor einem Jahr einen Schlaganfall,
und war ein Pflegefall.
Als die Freundin die Rettung rief, wegen Atemprobleme,
bot sich den Rettungsleuten ein makaberes Bild.

In den Bett wo der Pflegebedürftige lag,
lauter Fliegenmaden, angeblich wollte sich der Mann seit längeren
nicht waschen lassen.
Wenig später ist der Mann dann verstorben!
Die 34 Jährige Frau ist offenbar
mit der Situation nicht fertig geworden.
10 Jahre war das Paar zusammen!

Da die Wohnung in einen grauenvollen Zustand war,
kann sich wohl jeder vorstellen was sich den Betrachtenden bot!
Die Lebensgefährtin wurde einstweilen in Haft genommen.
Passiert ist da ganze in Wien Brigittenau!

Wahnsinn was es alles gibt!


Teilen 'Bei lebendigen Leib von Maden befallen' per Facebook Teilen 'Bei lebendigen Leib von Maden befallen' per Google+ Teilen 'Bei lebendigen Leib von Maden befallen' per Twitter Teilen 'Bei lebendigen Leib von Maden befallen' per Email Teilen 'Bei lebendigen Leib von Maden befallen' per Print Friendly     

Gertrude

Kaum hätte ich mir das Träumen lassen - Ich kann es kaum fassen! ...

19 Kommentare zu “Bei lebendigen Leib von Maden befallen

  • 2. August 2010, 17:48 Uhr
    Permalink

    Die Hausärztinn hat ihn 2 Wochen vorher gesehen? so schrieb man in Medien, und der ist nichts aufgefallen? Kein Mäll in der Wohnung usw, sowas gibt es einfach nicht- jeder schaut weg, supper ist das- oder?

    Antworten
  • 2. August 2010, 23:23 Uhr
    Permalink

    na was wird sie bekommen?
    im gegensatz zu dem was er gelitten hat nichts.

    Antworten
  • 3. August 2010, 09:52 Uhr
    Permalink

    Traurig das der Mann so behandelt wurde!
    Aber diese Tatsache, der Mann ist tot.
    Seine Lebensgefährtin soll angemessen bestraft werden.
    Und die Ärztin und der Sohn?
    Eigenartig, dass niemanden etwas aufgefallen ist,…

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.