Burma: Unzählige Tote

Nach dem Zyklon

Habe gerade die Zahlen gesehen an die 100.000 Tote
werden befürchtet. In dem Land herrscht das nackte Grauen!
Die Menschen die noch leben, haben Angst in den Gesichtern.

Sie sprechen davon so etwas noch nie erlebt zu haben.
Nun stellt sich die Frage, wie können WIR helfen?
Die Hilfsorganisationen brauchen uns, ja auch Dich!

Die völlig zerstörte Infrastruktur stellt ein riesen Hindernis
für die Versorgung der Katastrophenopfer dar.
Experten rechnen mit einer raschen Ausbreitung von Malaria,
Durchfall und anderen Krankheiten.

Die Menschen die noch leben gehen durch die Hölle,
die Suche nach Angehörigen, und Kindern beginnt.
Man kann sich das nicht vorstellen, was da passiert ist.
Unbegreiflich dieses Elend,…
Hunger, Durst und Chaos herrschen in diesem Land!

Laut General Tha Aye,
der im staatlichen Fernsehen auftrat,
habe sich die Lage im Land allmählich normalisiert!?
Das wage ich zu bezweifeln!

Trinkwasser das in Flaschen verkauft wird kostet sehr
viel Geld, sowie auch Reis und Lebensmittel, sind auf den
Märkten doppelt so teuer, wie bisher!
Diese Militärregierung hat das bitter arme Land fest im Griff!

Wenigstens haben sie nun Hilfe von außen angenommen,
den Rettern wird es aber trotzdem nicht leicht gemacht!
Übrigens habe ich erfahren,
dass auch zwei Österreicherinnen vermisst werden.

Was ich in diesen Fall eigentlich vermisse sind Spendenaufrufe
und zwar International,…
Eine Möglichkeit um zu helfen,
wo ich mir denke da kommt das Geld auch zu den Menschen!

Helfen Ohne Grenzen


Teilen 'Burma: Unzählige Tote' per Facebook Teilen 'Burma: Unzählige Tote' per Google+ Teilen 'Burma: Unzählige Tote' per Twitter Teilen 'Burma: Unzählige Tote' per Email Teilen 'Burma: Unzählige Tote' per Print Friendly     

Gertrude

Kaum hätte ich mir das Träumen lassen - Ich kann es kaum fassen! ...

3 Kommentare zu “Burma: Unzählige Tote

  • 12. Mai 2008, 10:19 Uhr
    Permalink

    traurig ist das die helfer nicht in das land dürfen
    so eine sauerei diese militärjunta ist der horror :(

    Antworten
  • 13. Mai 2008, 17:09 Uhr
    Permalink

    es ist purer Wahnsinn, dieses Militär- Hilfsgüter werden abgefangen und in Lager gebunkert
    und dann ruft unsere Charitas als Untertiltel bei den Nachrichten für Sopenden auf für Burma :-(
    wer will da spenden? fürs Militär?

    Antworten
  • 13. Mai 2008, 18:05 Uhr
    Permalink

    1o Tage ist es her, seit dem Unglück!
    Noch immer dürfen ausländische Helfer nicht ins Land!
    Die armen 1,5 Millionen Menschen-
    die nicht mehr haben!
    So eine Schweinerei,…

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.