Ein Herz für Tiere: Feuerwehr

Donnerstag Abend, kam es durch eine umgefallenen Kerze
in Wien 23. zu einem Wohnungsbrand.
Der 69 jährige gehbehinderte Wohnungsbesitzer
nahm die Flammen zuerst gar nicht wahr.
Erst durch das laute Klopfen an seiner Wohnungstür,
wurde er darauf aufmerksam.

2 Männer hatten im Stiegenhaus Rauch bemerkt,
und wurden auf den Brand aufmerksam.
Die 60 jährige Ehefrau, des Mieters, war zu dem Zeitpunkt spazieren,
als sie zurück kam, stand die Wohnung bereits in Flammen.

Wegen der starken Rauchentwicklung gelang es der Frau
nicht mehr ihre Katze aus der brennenden Wohnung zu retten.

Beherzte Feuerwehrmänner
suchten in der brennenden Wohnung nach dem Tier,
das bereits bewusstlos war,
schnell griffen sie als sie das Tier aus der Wohnung hatten,
zum Sauerstoff und nahmen eine Wiederbelebung auf,
durch das Tierfreundliche Handeln der Wiener Feuerwehr!
konnte die Katze gerettet werden!„

Eine schöne Sonntagsgeschichte findet ihr nicht auch?
Das Feuerwehrmänner Tiere retten und wiederbeleben,
das tut dem Herz gut, sowas zu lesen!„

Danke an die beherzten Feuerwehrmänner!


Teilen 'Ein Herz für Tiere: Feuerwehr' per Facebook Teilen 'Ein Herz für Tiere: Feuerwehr' per Google+ Teilen 'Ein Herz für Tiere: Feuerwehr' per Twitter Teilen 'Ein Herz für Tiere: Feuerwehr' per Email Teilen 'Ein Herz für Tiere: Feuerwehr' per Print Friendly     

7 Kommentare zu “Ein Herz für Tiere: Feuerwehr

  • 14. Juni 2009, 19:10 Uhr
    Permalink

    es gibt ja doch noch menschen mit herz selten aber doch sowas zu lesen ist wirklich schön nicht immer nur die schrecklichen geschichten lg cl

    Antworten
  • 15. Juni 2009, 09:30 Uhr
    Permalink

    Guten Morgen :-)
    ja das ist wirklich eine schöne Geschichte und ganz sicher nicht alltäglich.

    Gertrude: Ich hoffe, Deinem Hund geht es wieder besser!? Sowas ist ja auch mein Alptraum…

    Liebe Grüße und einen schönen Wochenstart
    Katinka

    Antworten
  • 15. Juni 2009, 15:37 Uhr
    Permalink

    Liebe Claudia!
    Ja selten lest man schöne Geschichten auch,
    alles auf dieser Welt wird immer negativer…

    Liebe Katinka!
    Noch nicht so wirklich, Sie hat halt Schmerzen, bei einer 20cm Naht das dauert halt,
    Aber Sie lebt! Und genau das zählt!

    Liebe Grüsse zu Dir und Danke, dass Du nachfragst!
    Da merkt man Du bist ein Mensch mit Herz!
    Gertrude

    Antworten
  • 16. Juni 2009, 07:20 Uhr
    Permalink

    Die Carmen ist zum Glück eine Kämpfernatur, aber sie schafft es, die schlimmste Nacht, haben wir gemeinsam geschauckelt @ Gertrude, und das wird uns Carmen nie vergessen, das weisst du, und unsere Freundschaft, durfte in dieser NACHT- ohne Schlaf, aber in solch einer Liebe, näher gebracht haben alls es je war, es war eine schwere, urschöne Nacht, die Nacht für @ carmen, und obwohl Wind und Wolken waren Millionen von Sternen, vergiss das nie!„

    Antworten
  • 18. Juni 2009, 23:20 Uhr
    Permalink

    carmen geht es schon wieder den umständen entsprechend ganz gut.

    Antworten
  • 19. Juni 2009, 07:28 Uhr
    Permalink

    danke @ christl für die Information, dickes Bussi

    und unserer Gertili wirds auch bald wieder gut gehen, das schicken wir ihr mit den Sternen- gell, damit sie es weis

    Antworten
  • 22. Juni 2009, 22:17 Uhr
    Permalink

    unserer gerti geht es bestimmt bald besser, trotz des regen haben sie die sterne erreicht!

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.